Länderverbindender Kompetenztransfer

Donau-Universität Krems und das Universitätszentrum Telč bieten im Rahmen eines Interreg-geförderten Weiterbildungsprojektes Kurse für die interessierte Öffentlichkeit

10.05.2019

Im Zuge eines EU-Projektes zum Thema lebensbegleitendes Lernen der Donau-Universität Krems und der Masaryk-Universität Brünn wird für Weiterbildungswillige mit Interesse an Astronomie und der tschechischen Kultur unter anderem ein Astronomiekurs angeboten.

Das von der EU im Rahmen von Interreg geförderte Projekt CEBEHRA widmet sich der Zusammenarbeit von Österreich und Tschechien. Konkret unterstützt die Donau-Universität Krems aufgrund ihrer langjährigen Expertise im Bereich Weiterbildung der Masaryk-Universität Brünn mittels Kompetenztransfer beim Ausbau ihres Weiterbildungsangebots. So soll das Thema lebensbegleitendes Lernen auch in Brünn an Bedeutung gewinnen. Der internationale Beziehungsaufbau steht bei diesem Projekt im Vordergrund und soll gemeinsame Folgeaktivitäten ermöglichen. Im April tauschten dazu in der Donau-Universität Krems bei einer Diskussionsrunde MitarbeiterInnen verschiedener Managementebenen beider Universitäten, die am Thema lebensbegleitendes Lernen beteiligt sind, Erfahrungen aus.

Gemeinsames lebensbegleitendes Lernen
Eine Aktivität mit Fokus auf den grenzüberschreitenden Austausch ist ein Astronomiekurs, der sich auf das Thema lebensbegleitendes Lernen konzentriert. Im Rahmen von Vorträgen, Präsentationen, praktischen Übungen sowie Himmelsbeobachtungen am Tag und in der Nacht werden aktuelle astronomische Erkenntnisse den TeilnehmerInnen aus Tschechien und Österreich nähergebracht. Die fachliche Leitung des Kurses liegt bei RNDr. Miloslav Zejda, PhD und Dr. Ernst Paunzen, zudem werden die Lektoren Stefan Wallner, BSc MSc, MMag. DDr. Peter Strasser, LL.M., Mgr. Pavel Gabzdyl und Roman Ponča vortragen.

 

Das Weltall ohne Grenzen – Astronomiekurs für Amateure

Termin: 22.–26. Mai
Beginn: 16:00 Uhr
Ort: Universitätszentrum Telč, Tschechien
Kurssprache: Deutsch und Tschechisch
Kosten: 60 € für Unterbringung und Abendveranstaltung
Anmeldung: bis 15. Mai unter https://1url.cz/iM37m

Ein kostenloser Shuttlebus wird für den Transfer der TeilnehmerInnen von und nach Krems zur Verfügung gestellt. Die Ansprechperson vor Ort ist Frau Svatava Kalná, erreichbar per E-Mail unter kalna@rect.muni.cz.

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK