Krems Cooperation Research Award an René Weiss

Wissenschaftler der Donau-Universität Krems erhielt einen Preis für die Forschung über extrazelluläre Vesikel

19.10.2020

Der Krems Cooperation Research Award wurde bereits zum vierten Mal an junge ForscherInnen verliehen. René Weiss erhielt einen Award für eine Publikation im renommierten Journal Scientific Reports. Dabei untersuchte er die Rolle von extrazellulären Vesikel bei Infektionen.

Insgesamt haben 20 Bewerberinnen und Bewerber der Donau-Universität Krems, der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften und der IMC FH Krems ihre Arbeiten und Publikationen eingereicht. Eine dreiköpfige externe Fachjury bewertete die Einreichungen. Vier Awards wurden im Rahmen einer virtuellen Veranstaltung im Beisein von Technologielandesrat Mag. Jochen Danninger und ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki verliehen.

Mag. René Weiss, PhD wurde für seine Publikation über extrazelluläre Vesikel „Differential Interaction of Platelet-Derived Extracellular Vesicles with Leukocyte Subsets in Human Whole Blood“ im Journal Scientific Reports ausgezeichnet.

Rolle von extrazellulären Vesikeln untersuchen

Extrazelluläre Vesikel stellen einen Mechanismus dar, durch den Signale und Substanzen zwischen verschiedenen Zelltypen übertragen werden. Dabei untersuchte René Weiss, welche Rolle die extrazellulären Vesikel im menschlichen Blut bei Infektionen, Entzündungen oder Thrombose einnehmen.

„Extrazelluläre Vesikel können entweder eine Reaktion des Immunsystems unterstützen oder unterdrücken. Um diese Mechanismen zu verstehen, untersuchen wir die Wechselwirkungen zwischen extrazellulären Vesikel mit weißen Blutkörperchen. Dafür wird eine Vollblut-Analyse mit Hilfe von Durchflusszytometrie und konfokaler Mikroskopie durchgeführt. Unser Ziel ist es, die Mechanismen besser zu verstehen, um so neue Therapien entwickeln zu können“, so der Spezialist für extrazelluläre Vesikel.

Zur Person

René Weiss studierte Molekularbiologie an der Universität Wien und promovierte 2013 im Bereich Immunologie an der Medizinischen Universität Wien. Seit 2013 forscht Weiss am Department für Biomedizinische Forschung im Bereich Sepsis und spezialisierte sich auf das Thema extrazelluläre Vesikel.

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK