Markus Fallenböck übernimmt Leitung Finanzen und Personal an der Donau-Universität Krems

20.11.2020

Mit 1. Dezember 2020 übernimmt Dr. Markus Fallenböck, LL.M. die Leitung Finanzen und Personal an der Donau-Universität Krems. Diese Abteilung wurde in den letzten Jahren von Rektor Mag. Friedrich Faulhammer direkt geführt. Durch die Neubesetzung der Leitungsfunktion sollen diese Aufgabenbereiche personell verstärkt werden, um in den kommenden Jahren die strategischen Ziele der Universität noch intensiver verfolgen zu können.

Die Donau-Universität Krems ist die führende öffentliche Universität für Weiterbildung in Europa. Sie arbeitet mit ihrer Expertise in Lehre und Forschung an der Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen. In den kommenden Jahren wird sich die Donau-Universität Krems noch stärker in die Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Weiterbildung in Österreich einbringen. Dabei sind Personalsuche und -entwicklung von großer Bedeutung und werden einen zentralen Schwerpunkt von Markus Fallenböck bilden. Dazu zählt auch die weitere Entwicklung spezifischer Karrieremöglichkeiten für das wissenschaftliche und allgemeine Universitätspersonal. Ein weiterer Schwerpunkt im Bereich Finanzen und Personal ist die noch stärkere Digitalisierung im Sinne der Leitstrategie zu digitalen Transformationsprozessen der Donau-Universität Krems.

Zum Verantwortungsbereich von Markus Fallenböck gehören die Dienstleistungseinrichtungen Controlling, Einkauf, Finanzbuchhaltung und Personal mit gesamt rund 35 MitarbeiterInnen.

Über Markus Fallenböck

Dr. Markus Fallenböck, LL.M. beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit der rechtlichen und wirtschaftlichen Umsetzung der digitalen Transformation. Zuletzt war er seit Jänner 2019 geschäftsführender Gesellschafter beim Fintech Own360, dessen Miteigentümer er auch weiterhin bleibt.

Der gebürtige Grazer des Jahrganges 1973 hat an der Universität Graz und der Yale Law School Rechtswissenschaften studiert. Nach Stationen als Assistent an der Universität Graz und bei McKinsey war er ab 2001 Vorstand beim E-Business Forschungsunternehmen evolaris. Seit 2006 war Markus Fallenböck im Medienbereich tätig, wo die digitale Neugestaltung im Leser- und Anzeigenmarkt im Mittelpunkt seiner Tätigkeit stand. Zunächst fungierte er als Prokurist und Vertriebschef der Styria Multi Media (Magazin-Holding der Styria Media Group), von 2011-2014 als Geschäftsführer von Iventa Personalanzeigen, der größten Personalanzeigen-Agentur Österreichs. Von 2014 bis 2018 verantwortete er als Geschäftsführer der VGN Medien Holding GmbH die Bereiche Einzelverkauf, Abo und Großverkauf aller Magazine und E-Paper Angebote sowie alle CRM-Aktivitäten der VGN sowie auch die Ressorts IT und Medienproduktion. Markus Fallenböck ist Autor bzw. Herausgeber von fünf Büchern und über 50 wissenschaftlichen Aufsätzen zum Thema IT- und Technologierecht. Er ist regelmäßiger Vortragender zu diesen Themen an Universitäten und Fachhochschulen.

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK