05.07.2021

Unter dem Motto „Von der Reaktion zur Aktion“ diskutieren in diesem Jahr internationale Expert_innen, wie der Krankheit Demenz aktiv begegnet werden kann, und suchen zugleich nach neuen und kreativen Lösungsansätzen. Eine der zentralen Aufgaben der Krems Demenzkonferenz ist es, die Zusammenarbeit und den Gedankenaustausch zwischen den mittel- und osteuropäischen Ländern zu intensivieren. 

Die dritte Krems Demenzkonferenz sucht nach Antworten, wie das Leben von Menschen mit Demenz besser gestaltet werden kann und sucht gleichzeitig nach effektiven Methoden zur Prävention und Bewusstseinsbildung. Dabei tauschen sich Expert_innen wie z. B. Prof. Dr. Henry Brodaty, AO (Universität von New South Wales in Sydney), Mike Splaine, MD MS (Cognitive Solutions LLC), Prof. Dr. Weisje van der Flier (Universitätskliniken in Amsterdam), Prof. Doc. MUDr. Iva Holmerová, Ph.D. (Karls-Universität Prag und Alzheimer Europe) über neue Ansätze aus. Zwei Themen stehen im Fokus: Die optimale Vorbereitung der Gesellschaft auf diese Krankheit und die Förderung der nachhaltigen Bewusstseinsbildung. Debattiert wird auch über Lösungsvorschläge für Behandlungsstrategien, die Entwicklung von Dienstleistungen für eine rechtzeitige Diagnose für Menschen mit Gedächtnisproblemen und Demenz. 

Dialog fördern

„Antworten können nur im Dialog zwischen Menschen mit Demenz und Expert_innen sowie Angehörigen und Mitgliedern von Pflegeteams gefunden werden. Diese Konferenz bietet somit ein Forum für nationale und internationale Expert_innen und Menschen mit Demenz, Vertreter_innen von Alzheimer-Gesellschaften, Forscher_innen und politischen Entscheidungsträger_innen. Dieser transdisziplinäre Ansatz und Dialog kann genützt werden um optimale Schritte für zukünftige Entwicklungen festzulegen“, erklärt Univ.-Prof. Dr. Stefanie Auer, Leiterin des Zentrums für Demenzstudien und Organisatorin des Kongresses. „Die internationale Einbindung und Positionierung Österreichs zum Thema Demenz kann mit diesem Kongress gut gelingen“, so Mag. Marc Wortmann, Co-Organisator des Kongresses.
Abstracts für die Konferenz können bis 15. August 2021 eingereicht werden.

 

3rd Krems Dementia Conference 

Termin:    28.10.2021 – 30.10.2021
Ort: Universität für Weiterbildung Krems und Online
Sprache: Englisch
Registrierung und weitere Informationen

Zum Anfang der Seite