Doris Behrens zur Universitätsprofessorin berufen

Expertin für Operations Research im Health Care übernimmt die Leitung des Departments für Wirtschaft und Gesundheit an der Donau-Universität Krems

08.02.2021

Doris Behrens wechselte im Jänner 2021 vom National Health Service (NHS) Wales zur Donau-Universität Krems. Hier übernahm sie die Universitätsprofessur für Management im Gesundheitswesen gemäß § 98 Universitätsgesetz (UG) 2002 sowie die Leitung des Departments für Wirtschaft und Gesundheit.

Mitarbeiterbild Doris Behrens„Gerade im Gesundheitsbereich müssen Qualität sowie Sicherheit gewährleistet werden. Dies erfordert kontinuierliche Weiterentwicklung, fundiert durch mathematische Modellierung und Etablierung von Innovation. Daher freue ich mich als Leiterin des Departments für Wirtschaft und Gesundheit im Bereich Management und Gesundheitsforschung zu lehren und zu forschen“, erklärt Univ.-Prof. DI Dr. Doris Behrens.

Als Expertin für Operation Research im Health Care beschäftigt sich Behrens u.a. mit praxisbezogener Anwendung von Simulation, Optimierung und Entscheidungsanalyse. Das Ziel ist die Gesundheitsversorgung besser zu verstehen, diese kontinuierlich zu verbessern und Entscheidungsfindung, beispielsweise im Hinblick auf Allokation und Distribution von Ressourcen, zu unterstützen. Zuletzt kooperierte die Privatdozentin als leitende Mathematikerin am Continuous Improvement Centre am Aneurin Bevan University Health Board mit dem Gwent Test Trace Protect Service (GTTPS) bei der Bekämpfung der Pandemie.  Unter anderem untersuchte und bewertete sie die soziale Gerechtigkeit und Ansätze zu deren Verbesserung beim Zugang zu COVID-19-Tests. Weiters war die Wissenschaftlerin an der intertemporalen Planung für die Personalbeschaffung zum reibungslosen Funktionieren des GTTPS Contact Tracing beteiligt.

Zur Person

Doris Behrens promovierte 1998 an der Technischen Universität Wien in den Technischen Wissenschaften mit Schwerpunkt Operations Research und Biomathematik. Im Jahre 2008 habilitierte sie im Bereich Operations Research und erhielt gleichzeitig die Lehrbefähigung in diesem Fach. In ihrer wissenschaftlichen Karriere war sie an verschiedenen Universitäten tätig, wie der Alpen-Adria Universität Klagenfurt, der Cardiff Universität und der Technischen Universität Wien. Als Gastprofessorin arbeitete sie unter anderem an der Universität Ljubljana, der Medizinischen Universität Wien und der Karl-Franzens-Universität Graz. Seit 2017 ist sie am Aneurin Bevan University Health Board tätig und übernahm im Jahre 2020 die Stelle als leitende Mathematikerin am hausinternen Continuous Improvement Centre und ist derzeit geringfügig als leitende Epidemiologin für den Gwent Test Trace Protect Service beschäftigt.

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK