Automatisiertes System zur sicheren Anwendung der Zitrat-Kalzium Antikoagulation in extrakorporalen Kreisläufen II

Beschreibung

Im Rahmen dieses Projekts wurde ein automatisiertes System zur lokalen Antikoagulation für den klinischen Einsatz realisiert, das eine gefahrlose Anwendung der Zitrat-Kalzium Antikoagulation im klinischen Betrieb ermöglicht. Bei diesem Verfahren wird die Konzentration von ionisiertem Kalzium im extrakorporalen Patientenblut durch Zugabe von Trinatrium-Zitrat soweit herabgesetzt, dass die Gerinnungskaskade unterbrochen wird und somit keine Gerinnung des Blutes möglich ist. Um diesen Effekt zu neutralisieren, muss das Kalzium, bevor das Blut in den Patienten rückgeführt wird, wieder zugesetzt werden. Da eine unkontrollierte Zufuhr an Kalzium bzw. auch von Zitrat zu starken Abweichungen von der normalen Kalzium-Konzentration im Blut bzw. Plasma sowie zu Veränderungen des Säure-Basen Haushaltes führen kann, mit der Folge schwerer Rhythmus-Störungen bis hin zum Herztod, wurde ein automatisiertes Antikoagulationssystem entwickelt. Es ist nun möglich, die für den Patienten sehr schonende Zitrat-Antikoagulation einem breiten klinischen Anwendungsbereich, ohne der Gefahr kardialer Notfälle, nutzbar zu machen.

Details

Projektzeitraum 01.01.2009 - 31.12.2010
Fördergeber Bundesländer (inkl. deren Stiftungen und Einrichtungen)
Förderprogramm Technologieförderung NÖ
Department

Department für Biomedizinische Forschung

Zentrum für Biomedizinische Technologie

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Dr.Ing.hab Dieter Falkenhagen
Projekt­mitarbeit Ute Fichtinger Ass.Prof. Dr. Jens Hartmann Dipl.-HTL-Ing. Karlheinz Kellner Ing. Thomas Posnicek Mag. Karin Strobl, MSc

Publikationen

Brandl, M.; Kellner, K.; Strobl, K.; Hartmann, J.; Posnicek, T.; Falkenhagen, D. (2010). An Optimized Algorithm for Regional Citrate-Calcium Anticoagulation. Proceedings ICMIBE 2010, International Conference on Medical Informatics and Biomedical Engineering, Rio de Janeiro, Brazil,March 29-31, 2010,: 494

Falkenhagen, D.; Thijssen, S.; Brandl, M.; Hartmann, J.; Strobl, K. (2010). Relationship between Ionized Calcium Concentration and Activated Clotting Time in Citrate Anticoagulated Blood. J Am Soc Nephrol 21

Opatrný Jr, K.; Richtrová, P.; Polanská, K.; Wirth, J.; Šefrna, F.; Brandl, M.; Falkenhagen, D. (2007). Citrate Anticoagulation Control by Ionized Calcium Levels Does Not Prevent Hemostasis and Complement Activation During Hemodialysis. Artificial Organs 31(3): 200-207

Vorträge

Citrate anticoagulation: Future prospects

40th anniversary of chronic hemodialysis and kidney transplantation in slovenia, 4-5 November, 2010, 04.11.2010

Citrate anticoagulation - a rising star in anticoagulation for extracorporeal anticoagulation (CAc)

BIOMED 2010, 16th International Biomedical Science & Technology Symposium, September 28- October, 2010, Sultanahmet, Istanbul, 28.10.2010

A new citrate anticoagulation monitor based on targeting onto Ionized Calcium (iCa) in the extra-corporeal circuit

11th International Symposium on Albumin Dialysis in Liver Disease (ISAD), 14.-16. Mai 2010, Rostock-Warnemünde, 14.05.2010

Adaptation of a citrate test kit from the food industry for its application in blood and plasma analysis

ESAO Congress 2010, Skopje. Abstract and Poster Presentation, 01.01.2010

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK