DisCo - Visuelle Erkundung und Kommunikation von komplexen zeitlichen Mustern in nicht-regulär erhobenen, multigranularen und multivariaten Daten

Beschreibung

"DisCo"*) ist ein anwendungsorientiertes Forschungsprojekt und zielt auf die Entwicklung von Visual Analytics Technologien zur Untersuchung komplexer, zeitbezogener Informationen ab. Ziel ist die visuelle Erkundung und Kommunikation von komplexen zeitlichen Mustern in multigranularen und multivariaten Daten. Neben dem Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement sind auch das Department für Information and Knowledge Engineering der Donau-Universität Krems und die Firma XIMES GmbH mit ihrer Software Time Intelligence Solutions (TIS) an dem Projekt beteiligt. "DisCo" wird im Rahmen der Programmlinie "FIT-IT Visual Computing" des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) durchgeführt. Für die Aspekte der Benutzbarkeit und Verständlichkeit ist das Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement zuständig.
Die Aufgabe besteht in der Entwicklung und Anwendung eines User Centred Design Prozesses, um das Visualisierungstool in der Gestaltungsphase zu begleiten und gegen Ende des Projekts zu evaluieren. Eine zentrale Rolle spielen die potentiellen Benutzer der Visualisierungstools, da sie von Beginn an in die partizipative Entwicklung miteinbezogen werden. Besondere Aufmerksamkeit wird auf die Problemlösungsprozesse der Benutzer während der Erkundung ihres Datenmaterials gelegt: Dabei werden die Möglichkeiten, durch neuartige Visualisierungen zu neuen Einsichten in Daten zu gelangen, mit eigens entwickelten Methoden erhoben und überprüft.

*) Das Wort "disco" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "ich lerne".

Details

Projektzeitraum 01.04.2007 - 31.05.2010
Fördergeber FFG
Förderprogramm FIT-IT Visual Computing
Department

Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Mag. Michael Smuc
Projekt­mitarbeit Dr. Eva Mayr Dipl.-Ing. Dr. Karin Elisabeth Siebenhandl Mag. Michael Smuc

Publikationen

Pohl, M.; Smuc, M.; Mayr, E. (2012). The User Puzzle - Explaining the Interaction with Visual Analytics Systems. IEEE Transactions on Visualization and Computer Graphics, Vol. 18, 12: 2908-2916

Mayr, E.; Smuc, M.; Risku, H. (2011). Many roads lead to Rome: Mapping users' problem-solving strategies. Information Visualization, 10, 232-247. . Information Visualization No. 10: 232-247, Sage Publishing

Mayr, E.; Smuc, M.; Risku, H. (2010). Many roads lead to Rome. Mapping users’ problem solving strategies. E. Bertini, H. Lam, & A. Perer (Eds.), Proceedings of BELIV'10: 8-15

Mayr, E.; Smuc, M.; Risku, H.; Aigner, W.; Bertone, A.; Lammarsch, T.; Miksch, S. (2010). Mapping the Users' Problem Solving Strategies in the Participatory Design of Visual Analytics Methods. Springer, HCI in work and learning, life and leisure: 1-13

Smuc, M. (2010). Unveiling the Exploratory Mind. A Cognitive Approach to Human-Graph Interaction. Diagrams Graduate Symposion, Proceedings of the Diagrams 2010 Graduate Symposion: 9-12

Smuc, M.; Mayr, E.; Risku, H. (2010). Is your user hunting or gathering insights? Identifying insight drivers across domains. In E. Bertini, H. Lam, & A. Perer (Eds.), Proceedings of BELIV'10: 49-54

Vorträge

The Perspetive of situated Cognition and its consequences for Information Design

Ringvorlesung Universität Linz , 25.11.2010

Mapping the Users' Problem Solving Strategies in the Participatory Design of Visual Analytics Methods

USAB2010, Klagenfurt, 04.11.2010

Unveiling the Exploratory Mind. A Cognitive Approach to Human-Graph Interaction

Diagrams 2010 Graduate Symposion, 10.08.2010

Is your user hunting or gathering insights? Identifying insight drivers across domains

BELIV 2010 , 14.04.2010

Many roads lead to Rome. Mapping users’ problem solving strategies

Beliv'10, 14.04.2010

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK