Auswirkungen psychosomatischer Weiterbildung auf die Belastung von Allgemeinmedizinern bei der Behandlung von somatoformen Störungen

Beschreibung

Aus gesundheitspolitischer Sicht ist es interessant zu wissen, ob eine psychosomatische Zusatzqualifikation für Allgemeinmediziner die subjektiv wahrgenommene Belastung während der Behandlung von Patienten mit somatoformen Störungen positiv beeinflusst. Zur Einschtäzung dieser Frage werden die subjektiv wahrgenommene Belastung und der Zeitaufwand im Vergleich zwischen durchschnittlichen Patienten und Patienten mit somatoformen Störungen anhand eines Onlinefragebogens erhoben. Zusätzlich wirde nach einer Einschätzung der Häufigkeit von Patienten mit somatoformen Störungen gefragt.

Details

Projektzeitraum 01.08.2013 - 31.07.2015
Fördergeber Sonstige
Department

Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit

Zentrum für Psychosomatische Medizin und Biopsychosoziale Interventionen

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Univ.-Prof. Dr. Christoph Pieh
Projekt­mitarbeit Mag. Mag. Dr. Markus Böckle Mag. Gregor Liegl

Publikationen

Boeckle, M.; Liegl, G.; Leitner, A.; Pieh, C. (2014). Wie belastend ist die Behandlung von Patienten mit somatoformen Störungen? Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 60: 383-391

Boeckle, M.; Liegl, G.; Pieh, C. (2014). Additional psychosomatic education reduces emotional stress of general practitioners during the treatment of patients with somatoform disorders. Psychologische Medizin, 2014, 1, Supplement: 16

Vorträge

Belastung von ÄrztInnen durch die Behandlung von PatientInnen mit somatoformen Beschwerden

66. Arbeitstagung des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin (DKPM), 26.03.2015

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK