Beschreibung

Das digitale Bild weist sich als ein komplexes System aus, das nicht nur kompliziert in der Interpretation, sondern von einer sich rasant weiterentwickelnden und steigernden Komplexität durchdrungen ist. Mit dem Algorithmic, Computational, Digital und auch Post-Digital Turns der jüngsten Jahrzehnte, wurde das digital Bild ephemerisch, experimentell, immersiv, interaktiv, multimodal und prozessual, bedingt durch seine Entstehung aus verschiedensten digitalen Technologien. Um das immer präsentere Phänomen der digitalen Bildlichkeit verstehen zu können, bedarf es neuer transdisziplinärer Theorien, die Konzepte aus der Bildwissenschaft, Kunstgeschichte, digitalen Geisteswissenschaft und Medienkunst vereinen können.

Details

Projektzeitraum 01.11.2017 - 31.08.2023
Förderprogramm ---
Department

Department für Kunst- und Kulturwissenschaften

Zentrum für Bildwissenschaften

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Univ.-Prof. Dr. Oliver Grau
Zum Anfang der Seite