Tableau Vivant - Alte Bilder neu belebt

Beschreibung

Im Vorfeld des Projekts befassen sich die Schülerinnen der HLM Krems (Modezweig) gemeinsam mit der Kunsthistorikerin und Textilforscherin Barbara M. Eggert und der Projektleiterin Verena Taschner mit Werken der Kunstgeschichte, vor allem mit Arbeiten des Kremser Barockmalers Martin Johann Schmidt, genannt „Kremser Schmidt“. Gleichzeitig setzen sie sich mit Modegeschichte auseinander: Hintergründe werden erläutert und erarbeitet, stilgeschichtliche Details besprochen. Anschließend beschäftigen sich die Schülerinnen auf kreative Art und Weise mit den Bildern. Die barocken Kunstwerke werden neu interpretiert, als Tableaux Vivants umgesetzt und fotografisch festgehalten. Die Schülerinnen entwickeln überraschende Hintergründe und neue Geschichten zu bekannten Bildern. Indem sie die Werke nachstellen, eröffnen sie neue Sichtweisen auf Martin Johann Schmidts Malerei. Die Fotografien der nachgestellten Gemälde werden im museumkrems ausgestellt. Außerdem sollen die Tableaux Vivants bei der Vernissage auch als Performance präsentiert werden. Workshops, Vorträge und Führungen durch die Ausstellung ergänzen das Programm im Rahmen des Museumsfrühlings NÖ.

Details

Projektzeitraum 14.02.2018 - 13.05.2018
Fördergeber Gemeinden und Gemeindeverbände (ohne Wien)
Department

Department für Kunst- und Kulturwissenschaften

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Dr. Barbara Margarethe Eggert, M.A. MA
Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK