Funktionen

Wissenschaftliche Erschließung der Bestände des Sammlungsbereiches „Römische Archäologie“ der Landessammlungen Niederösterreich.
Durchführung weiterführender Forschungen an ausgewählten Beständen des Sammlungsbereiches „Römische Archäologie“ der Landessammlungen Niederösterreich.
Unterstützung bei der Planung, Koordination und Durchführung der Fundverwaltung.
Mitarbeit bei Publikationsprojekten.

Zur Person

Studium der Klassischen Archäologie und Ägyptologie an der Universität Wien.
Wissenschaftliche Mitarbeit am Zentrum für Museale Sammlungswissenschaften seit 2016.
Zusammenarbeit mit der Leitung des Sammlungsbereiches „Römische Archäologie“ der Landessammlungen Niederösterreich und dem Archäologischen Park Carnuntum/Museum Carnuntinum.

Publikationen (Auszug Forschungs­datenbank)

Rauchenwald, A. (2020). Fußabdrücke, Graffiti & Co, Ziegel - Baumaterial mit Geschichte. In: Armin Laussegger, Sandra Sam, Tätigkeitsbericht 2019 der Landessammlungen Niederösterreich und des Zentrums für Museale Sammlungswissenschaften: 54-57, Landessammlungen NÖ, St. Pölten

Rauchenwald, A. (2019). "Blind Date" in der Kulturfabrik, Inklusion als Teil einer aktiv gelebten Museumskultur. In: Sam, S.; Laussegger, A., Tätigkeitsbericht 2018 der Landessammlungen Niederösterreich und des Zentrums für Museale Sammlungswissenschaften: 56-59, Amt der NÖ. Landesregierung, Krems

Rauchenwald, A.; (2018). fiat lux. Digitalisierung der römischen Lampen aus den Beständen des archäologischen Depots in der Kulturfabrik. In: Sam, S.; Laussegger, A.;, Tätigkeitsbericht 2017 der Landessammlungen Niederösterreich und des Zentrums für Museale Sammlungswissenschaften: 136-139, Veröffentlichungen der Landessammlungen Niederösterreich, Krems/Donau

Rauchenwald, A. (2017). Die Bekleidung des römischen Soldaten. In: F. Beutler, C. Farka, C. Gugl, F. Humer, G. Kremer, E. Pollhammer, Der Adler Roms. Carnuntum und die Armee der Caesaren: 237-254, Land NÖ. Eigenverlag, Bad Vöslau

Rauchenwald, A. (2017). Vom Grabungsfund zum Exponat. Tätigkeitsbericht 2016 der Landessammlungen Niederösterreich und des Zentrums für Museale Sammlungswissenschaften, 2016: 176-181

Zum Anfang der Seite