CoolBRICK - Entwicklung normativer Rechenansätze für passive ventilative Nachtkühlungsstrategien - Ausnutzung Ziegelspeichermassen

Description

Das Forschungsprojekt CoolBRICK widmet sich dem Thema passiver Kühlstrategien durch die Nutzung thermischer Ziegelspeichermassen. Im Fokus steht vor allem die Entladung von Ziegelwänden durch natürliche Nachtlüftung womit es erst möglich wird diese Speichermassen tagsüber wieder für eine Beladung solarer Wärmeeinträge nutzbar zu machen. Durch ein umfassendes Monitoring zweier völlig baugleicher Ziegelsimulationsräumen am Gelände der Bauakademie Salzburg werden unterschiedliche Regelungsstrategien der Nachtlüftung ebenso wie Lüftungseffekte bei unterschiedlichen Öffnungssituationen „in situ“ bei identischem Klima und Rahmenbedingungen evaluiert. Zusätzlich werden umfangreiche thermodynamische Simulationen durchgeführt. Schlussendlich dienen die Ergebnisse einer Potentialabschätzung der Kühlleistung derart passiver Maßnahmen bei unterschiedlichen Rahmenbedingungen. Diese soll sowohl in die Berechnungsgrundlage von Normen zur Vermeidung der sommerlichen Überwärmung (ÖNORM B 8110-3) als auch in einem Planungsleitfaden einfließen.

Details

Duration 01/01/2020 - 31/12/2022
Funding FFG
Departments

Department for Bulding and Environment

Center for Building Climatology and Building Technology

Department for Integrated Sensor Systems

Principle investigator for the project (Danube University Krems) Dipl.-Ing. Dr. Daniela Trauninger
Back to top

 

To Glossary

This website uses cookies to improve your user experience and for analytical purposes for optimizing our systems, as well Google Maps for the use of depicting maps. By clicking on „OK" or continuing to browse the site, you are agreeing to the use of cookies and Google Maps. More information concerning privacy policy and data protection official.

OK