Fachtagung zu Arthrose, Knorpel und Regenerativer Medizin

Internationale ExpertInnen aus verschiedenen Fachbereichen diskutieren über Ursachen, Therapien und Präventionsmaßnahmen bei Osteoarthrose

12.11.2018

Ungefähr zwei Drittel der 60-70 Jährigen sind von Gelenksbeschwerden betroffen. Aufklärung über Präventionsmaßnahmen und Behandlungsmethoden können den Betroffenen helfen und das Gesundheitssystem entlasten. ExpertInnen aus verschiedenen Disziplinen diskutieren über das Krankheitsbild beim 4. Fachtag „Arthrose, Knorpel und Regenerative Medizin“ am 17. November 2018. Organisiert wird diese Veranstaltung vom Zentrum für Regenerative Medizin der Donau-Universität Krems.

Die Ursachen für die Degeneration von Gelenken sind vielfältig. Auslöser sind oft eine Überlastung der Gelenke, Dysbalancen, Abnützungserscheinungen oder ein Mangel an Bewegung. Die Gelenke werden infolgedessen nicht richtig belastet und die Betroffenen leiden unter Schmerzen. In weiterer Folge schränken die Personen die Bewegung ein, was wiederum zu Entzündungen und zu mehr Schmerzen führen kann. Um den Betroffenen zu helfen sind interdisziplinäre Lösungsansätze gefragt. ExpertInnen aus den Bereichen Orthopädie, Rheumatologie, Physiotherapie und SpezialistInnen aus der Inneren Medizin diskutieren bei der Fachtagung am 17. November 2018 über unterschiedliche Ursachen, Therapien und Präventionsmaßnahmen.

„Die große medizinische Herausforderung liegt einerseits in der Prävention, andererseits auch in der rechtzeitigen Diagnose und Umsetzung optimaler Behandlungskonzepte. Bei der Tagung werden moderne Therapiestrategien und neue Aspekte der regenerativen Medizin vorgestellt“, so Univ.-Prof. Dr. Stefan Nehrer, Dekan der Fakultät für Medizin und Gesundheit an der Donau-Universität Krems.

Neue Aspekte der Regenerativen Medizin
Das Programm wurde vom Zentrum für Regenerative Medizin der Donau-Universität Krems gemeinsam mit den Karl Landsteiner Instituten für Rheumatologie und Arthrose- und Knorpelforschung zusammengestellt. Unter anderem werden ExpertInnen wie Univ.-Prof. Dr. Stefan Nehrer über die Entstehung und Ursachen der Osteoarthrose sowie unterschiedliche Behandlungsstrategien reden. Außerdem spricht Univ.-Prof. Dr. Dr. Oliver Neubauer, University of Technology- Australien, über Ernährung und Nahrungsmittel bei Arthrose und Dr. Karl Fenzl, Stellvertretender Leiter des Karl Landsteiner Institutes für Autoimmunerkrankungen und Rheumatologie, klärt über Psoriasisarthritis auf.

4. Fachtag: Arthrose, Knorpel & Regenerative Medizin
Termin: 17. November 2018
Beginn: 09:00 Uhr
Ort: Eschenbachgasse 9, 1010 Wien

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK