Neues Certified Program „Arbitration and Dispute Resolution“

Der berufsbegleitende Universitätslehrgang für JuristInnen startet an der Donau-Universität Krems im Oktober 2019

26.04.2019

Wissen zu Streitbeilegungsverfahren, vor allem im internationalen Kontext, wird in einer global agierende Wirtschaft immer wichtiger. Mit dem neuen Certified Program „Arbitration and Dispute Resolution“ erweitert das Department Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen der Donau-Universität Krems, die fachspezifischen Vertiefungsmöglichkeiten für JuristInnen und RechtsanwältInnen. Start ist im Oktober 2019, Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Die verschiedenen Methoden abseits staatlicher Gerichte, die RechtsanwältInnen und UnternehmensjuristInnen bei der Streitbeilegung zur Verfügung stehen, sind in der Rechtspraxis immer wichtiger geworden. Schiedsgerichtsbarkeit und alternative Formen der Streitbeilegung (ADR) gehören heute zum Kerngeschäft internationaler Anwaltskanzleien.

„Besonders in einer globalisierten Wirtschaft, in der auch immer mehr KMU international tätig sind, besteht erhöhter Bedarf an umfassenden Kompetenzen im Bereich der Dispute Resolution. Nur so können JuristInnen auch bei grenzüberschreitenden strittigen Fällen immer das effizienteste und ökonomischste Konzept zur Konfliktbereinigung zur Hand haben“, sagt Ass.-Prof. Mag. Dr. Gabriel M. Lentner, der das neue Certified Program leitet. Insbesondere im internationalen Kontext, so Lentner, werde deshalb vermehrt auf Schiedsgerichte, Wirtschaftsmediation oder andere alternative Streitbeilegungsverfahren zurückgegriffen. Dies bringe erhöhte Anforderungen an AnwältInnen und WirtschaftsjuristInnen mit sich, um für ihre KlientInnen kosteneffizient, vorteilhaft und lösungsorientiert das richtige Verfahren einzuleiten und kompetent das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Lentner: „Dies erfordert eine interdisziplinäre Kompetenz, die durch das Certified Program ‚Arbitration and Alternative Dispute Resolution‘ vermittelt wird.“

Ein inhaltlicher Schwerpunkt des neuen Weiterbildungsprogramms liegt auf der Schiedsgerichtsbarkeit, neben Modulen zu Wirtschaftsmediation und Verhandlungsstrategien und -techniken.

Berufsbegleitende Weiterbildung
Das Certified Program wird berufsbegleitend durchgeführt und ist damit speziell für Personen mit beruflichen und/oder persönlichen Verpflichtungen ausgelegt. Sämtliche Lehrveranstaltungen finden in englischer Sprache statt.

Der Lehrgang richtet sich an JuristInnen mit Interesse an „Arbitration & Dispute Resolution“, vor allem an RechtsanwältInnen, RechtsanwaltsanwärterInnen (KonzipientInnen), WirtschaftsjuristInnen sowie AbsolventInnen rechtswissenschaftlicher Studien. Er schließt mit einem Certified Program ab, und kann als Vertiefung des Professional LL.M. angerechnet werden.

 

Certified Program Arbitration and Dispute Resolution

Start:                Oktober 2019
Dauer:              Ein Semester (15 ECTS)
Kosten:            3.490,00 EUR
Sprache:          Englisch
Veranstalter:   Department für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen der Donau-Universität Krems

Tags

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK