Neues juristisches Masterprogramm: Professional LL.M.

Juristische Weiterbildung neu gedacht mit dem neuen LL.M. Programm für JuristInnen ab Oktober 2019

18.04.2019

Der Alltag in der juristischen Beratung – und damit auch das Anforderungsprofil an JuristInnen – verändert sich. Die Verbindung von detailliertem Fachwissen in Spezialgebieten mit gleichzeitigem Blick für das große Ganze ist heute essentiell für eine erfolgreiche Karriere. Mit dem neuartig konzipierten Professional LL.M. Programm erweitert das Department Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen der Donau-Universität Krems die fachspezifischen Vertiefungsmöglichkeiten für rechtsberatende Berufe. Start ist im Oktober 2019, Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Die stetig wachsende Komplexität und die Zersplitterung des Rechtes erfordern, neben fachübergreifendem Grundlagenwissen sowie anwendungsorientierten Kenntnissen in der Vertragsgestaltung und Prozessführung, zunehmend auch ein hohes Maß an Spezialisierung in einzelnen Rechtsgebieten.

„Genau hier setzt der neue Professional LL.M. mit einem im Feld juristischer Weiterbildung in Österreich gänzlich neuem Konzept an: Praxisrelevante Kernkompetenzen – wie nationale und internationale Prozessführung – werden im Kerncurriculum vermittelt und aus den verschiedenen Vertiefungsmöglichkeiten durch das jeweilig fachliche Spezialwissen ergänzt“, erläutert Univ.-Prof. DDr. Thomas Ratka, LL.M, Leiter des Departments für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen der Donau-Universität Krems.

Die Vertiefungsoptionen ermöglichen Spezialisierungen in zwei der folgenden Bereiche: „Arbitration and Dispute Resolution“ (Leitung: Ass.-Prof. Dr. Gabriel M. Lentner), „Corporate Law / M&A“ (wissenschaftliche Leitung: Univ.-Prof. Ratka), „Datenschutz und Privacy“ sowie „Geistiges Eigentum und Wettbewerb“ (wissenschaftliche Leitung: Univ.-Prof. Ing. Dr. Clemens Appl, LL.M.).

Damit schaffe der Professional LL.M. die Möglichkeit sich in zwei frei wählbaren Themenbereichen genau jenes Fachwissen anzueignen, welches in Kanzleien und Unternehmen regelmäßig nachgefragt wird. „Mit all diesen Maßnahmen bringt der Professional LL.M. juristische Weiterbildung näher an die Praxis, näher an den Bedarf und damit auch näher an die InteressentInnen postgradualer Lehrgänge. Kompetenz, Flexibilität und berufliche Vereinbarkeit: das ist Professional (LL.M.)“, so Univ.-Prof. Ing. Dr. Clemens Appl, LL.M., Leiter des Zentrums für Geistiges Eigentum, Medien- und Innovationsrecht an der Donau-Universität Krems.

Im Kerncurriculum des Professional LL.M. werden neben den genannten Bereichen auch die Themen „Legal Tech und Standesrecht“ behandelt.

Berufsbegleitende Weiterbildung
Das LL.M. Programm wird berufsbegleitend in besonders flexibler Form durchgeführt (die Studierenden bestimmen individuell die Reihenfolge der Vertiefungen) und ist damit speziell für Personen mit beruflichen und/oder persönlichen Verpflichtungen ausgelegt.

Die Donau-Universität Krems konnte in Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Beirat des Departments namhafte und ausgewiesene ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis für den erstmals im Oktober 2019 startenden Lehrgang gewinnen.

Der Lehrgang richtet sich an JuristInnen, vor allem an RechtsanwältInnen, RechtsanwaltsanwärterInnen (KonzipientInnen), WirtschaftsjuristInnen sowie AbsolventInnen rechtswissenschaftlicher Studien. Für diejenigen, die bereits eine Vertiefung als Certified Program abgeschlossen haben, besteht die Möglichkeit der Anrechnung.


Professional LL.M.

Start:                 Oktober 2019
Dauer:               4 Semester (60 ECTS)
Kosten:             9.800,00 EUR
Veranstalter:   Department für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen der Donau-Universität Krems

Tags

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK