3. NÖ Verwaltungsrechtliches Forum zu Grund und Boden (abgesagt)

Die Veranstaltung findet aufgrund der aktuellen Situation nicht statt.
Ein neuer Termin für 2021 ist angedacht und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

28.02.2020

EntscheidungsträgerInnen aus Verwaltung, Rechtsberatung und Gerichtsbarkeit sind eingeladen, zu Fragen des Landesrechtes in Gesetzgebung und Vollziehung am 23. April an der Donau-Universität Krems in Diskussion zu treten. Träger des Forums sind das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich, die Rechtsanwaltskammer Niederösterreich und die Donau-Universität Krems.

Im 3. Niederösterreichischen Verwaltungsrechtlichen Forum werden in Vorträgen die Themen „Schutz des Bodens im Raumordnungsrecht“, HR Dr. Gerald Kienastberger, Leiter der Abteilung Bau- und Raumordnungsrecht beim Amt der NÖ Landesregierung i.R., „Zivilrechtliche Aspekte des Grundverkehrsrechts“, RA Dr. Kurt Weinreich, TWS Rechtsanwälte OG, und „Neueste Entwicklungen im Grundverkehrs- und Bodenreformrecht“, Univ.-Prof. Dr. Dragana Damjanovic, LL.M. (Berkeley), TU Wien, und Dr. Arzu Sedef, Universität für Bodenkultur, behandelt. Nach der Kaffeepause steht eine Podiumsdiskussion über „Herausforderungen im bodenrelevanten Landesrecht“ auf dem Programm. Es diskutieren die Vortragenden Dragana Damjanovic, Gerald Kienastberger und Kurt Weinreich mit Ing. Mag. Dr. Martin Jilch, Kammerdirektor-Stellvertreter der Landwirtschaftskammer Niederösterreich, unter der Moderation von Dr. Markus Grubner, Vizepräsident des Landesverwaltungsgerichts Niederösterreich. Beendet wird das Forum wieder mit einem Weinausklang, der auch Gelegenheit zum Netzwerken bietet.

Das Programmkomitee setzt sich zusammen aus Dr. Michael Schwarz, Präsident der Rechtsanwaltskammer Niederösterreich, MMag. Dr. Patrick Segalla, Präsident des Landesverwaltungsgerichts Niederösterreich, und Dr. Markus Grubner, die wissenschaftliche Leitung liegt bei dem Department für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen der Donau-Universität Krems.

Anrechnung als Fortbildung

Die Teilnahme an den Vorträgen wird von der RAKNÖ als Fortbildungsveranstaltung im Sinne der §§ 36 iVm 35 Abs. 2 RL-BA 2015 im Umfang von einem Halbtag anerkannt werden.

Tags

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK