01.07.2021

COVID-19

Allgemeine Information vom 01.07.2021

 

Allgemeine Information vom 09.06.2021

 

Stand: 19.05.2021 - Information für Studierende

Die bisher getroffenen Festlegungen für den grundsätzlichen digitalen Lehr- und Prüfungsbetrieb bleiben aufrecht; digital nicht substituierbare Lehrveranstaltungen werden weiterhin in Präsenz durchgeführt, wofür jeweils individuelle Sicherheitskonzepte (bei Einhaltung des Mindestabstands, FFP2-Masken- und grundsätzlicher Testpflicht) maßgeblich sind; eine Testpflicht besteht ab sofort bei alternativem Vorliegen eines der übrigen "3G's" (geimpft, genesen) nicht mehr. Nähere Informationen erhalten Sie gegebenenfalls wie gewohnt von Ihrer Lehrgangsleitung.

Der Entlehnbetrieb der Universitätsbibliothek ist weiterhin möglich. Zusätzlich steht wieder eine limitierte Zahl von Lernplätzen im Freihandbereich zur Verfügung.

Über Festlegungen ab Juli 2021, insbesondere auch in Zusammenhang mit den fortschreitenden gesamtösterreichischen Entwicklungen und damit verbundenen neuen Möglichkeiten, werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Für das Wintersemester ist – abhängig von den Rahmenbedingungen – eine Rückkehr zu einem weitgehenden Normalbetrieb geplant; zur Unterstützung der Präsenzlehre vor Ort werden derzeit zusätzliche digitale Möglichkeiten ausgebaut (insbesondere in Form einer Übertragung aus den Hörsälen, wodurch zur Flexibilisierung der Teilnahmemöglichkeiten „duale Lehrszenarien“ forciert werden).

 

Allgemeine Information vom 10.05.2021

 

Allgemeine Information vom 29.04.2021

 

Stand: 16.04.2021 - Information für Studierende

Die Online-Lehre läuft weiterhin sehr gut und in voller ECTS-Wertigkeit; bei dieser Gelegenheit möchten wir Ihnen herzlich für Ihre vielen positiven Rückmeldungen, aber auch Anregungen danken, die wir in die ständige Weiterentwicklung unserer Online-Lehrveranstaltungen didaktisch und technisch einfließen lassen.

Dennoch hätten wir Ihnen für die Zeit nach Ostern sehr gerne eine Lockerung des derzeitigen strengen Maßstabes, unter dem Präsenzveranstaltungen stattfinden können, mitgeteilt. Leider ist die aktuelle Infektionslage, insbesondere aber die Situation in den Intensivstationen im Osten Österreichs nach wie vor angespannt, sodass das Land Niederösterreich und auch die Stadt Wien kürzlich bekanntermaßen eine Verlängerung des „Oster-Lockdowns“ bis einschließlich 2. Mai beschlossen haben. Die Universität für Weiterbildung Krems hält sich selbstverständlich an diese Maßnahmen und setzt den Gesundheitsschutz für ihre Studierenden und Lehrenden an erste Stelle. Der Lesesaal der Universitätsbibliothek muss bis vorerst 16. Mai 2021 leider geschlossen bleiben. Der Entlehnbetrieb der Bibliothek bleibt weiterhin aufrecht.

Aufgrund der aktuellen Lage können wir derzeit keine finale Entscheidung treffen, ob und ab wann im Sommersemester Präsenzveranstaltungen in verstärktem Ausmaß möglich sein werden. Wir rechnen damit, dass angesichts der bis dahin gegebenen Impfmöglichkeit im Wintersemester 2021/22 wieder ein weitgehend regulärer Präsenzbetrieb unter Einhaltung von Sicherheitsbestimmungen am Campus möglich sein wird; für allenfalls erforderliche duale Lehrszenarien (Präsenz sowie zusätzliche Übertragung aus den Hörsälen) ist die Universität bestens gerüstet.

Das Rektorat beobachtet die Lage ständig; aus derzeitiger Sicht werden wir Sie Mitte Mai über weitere Schritte im Laufe des Sommersemesters informieren können.

 

Allgemeine Information vom 15.04.2021

 

Allgemeine Information vom 07.04.2021

 

Allgemeine Information vom 30.03.2021

 

Allgemeine Information vom 25.02.2021

 

Stand: 27.01.2021 - Information für Studierende

Angesichts der aktuellen Lage und der aufrechten behördlichen Empfehlungen und Vorgaben wird – wie an den anderen öffentlichen Universitäten auch – im Sommersemester der Lehr- und Prüfungsbetrieb weitgehend digital nach dem Grundsatz „soviel Onlinebetrieb wie möglich, soviel Präsenz wie nötig“ stattfinden.

Die Situation und Rahmenbedingungen werden laufend beobachtet. Aus heutiger Sicht werden wir Mitte April 2021 neu beurteilen können, ob die derzeit hohen Sicherheitsbestimmungen schrittweise wieder gelockert werden. Über Änderungen werden wir Sie selbstverständlich wie gewohnt rechtzeitig informieren. Obwohl Vorhersagen nur mit Vorbehalt gemacht werden können, hoffen wir darauf, dass angesichts der Entwicklungen in den nächsten Monaten im Wintersemester 2021/22 wieder ein weitgehend regulärer Präsenzbetrieb unter Einhaltung von Sicherheitsbestimmungen am Campus möglich sein wird.

Unsere Online-Lehre wird stetig weiterentwickelt und digitales Lehren und Lernen mit unserem hohen Standard und in voller Qualität sowie ECTS-Wertigkeit durchgeführt.

Im Februar werden wir eine erneute Studierendenbefragung durchführen; ich darf Sie schon jetzt einladen, sich daran zu beteiligen und uns Ihr Feedback zu geben, welches wir in die Planungen des Sommersemesters einfließen lassen. Der Link zur Umfrage wird Ihnen gesondert zugeschickt. Auch außerhalb der Befragung stehen Ihnen Ihre Lehrgangsleitungen sowie meine Person gerne zur Verfügung und wir sind für Ihre wertvollen Rückmeldungen und Anregungen stets sehr dankbar.

Das vergangene Jahr war aufgrund von COVID-19 sehr herausfordernd. Gleichzeitig konnten wir mit Ihnen gemeinsam neue Akzente setzen, kooperative Online-Szenarien entwickeln und dadurch auch zusätzliche Lerneffekte generieren. Gerade Universitäten sind ein positives Beispiel dafür, wie mit außergewöhnlichen Situationen proaktiv umgegangen werden kann.

 

Allgemeine Information vom 27.01.2021

 

Allgemeine Information vom 15.01.2021

 

Allgemeine Information vom 23.12.2020

 

Allgemeine Information vom 03.12.2020

 

Allgemeine Information vom 16.11.2020

 

Allgemeine Information vom 04.11.2020

 

Stand: 02.11.2020 - Information für Studierende

Wie in den Medien berichtet, hat die Bundesregierung am vergangenen Samstag weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bekanntgegeben. Unter anderem sollen ab morgen (Dienstag, den 3. November) digital substituierbare Lehrveranstaltungen auf Online-Lehre umgestellt werden. Es werden daher ab diesem Tag auch an der Donau-Universität Krems keine Präsenzveranstaltungen stattfinden, wenn diese didaktisch sinnvoll in einem Online-Format durchgeführt werden können; dies gilt auch für Lehrveranstaltungen, die (etwa im Rahmen von Kooperationslehrgängen) außer Haus abgehalten werden. Lehrveranstaltungen, die aus didaktischen Gründen nur in Präsenz durchgeführt werden können (etwa in bestimmten Fällen im medizinischen oder künstlerischen Bereich), dürfen – nach Maßgabe der Einhaltbarkeit der Sicherheitsbestimmungen – demgegenüber weiterhin physisch vor Ort stattfinden.

In den kommenden Wochen werden wir – wie schon im vergangenen Sommersemester, in dem über 80% unserer Studierenden die stattgefundene Online-Lehre als „sehr gut“ oder „gut“ bewertet haben – Distance Learning in voller Qualität und ECTS-Wertigkeit durchführen.

Nähere Informationen zur konkreten Durchführung Ihrer im November bevorstehenden Lehrveranstaltungen erhalten Sie demnächst von der für Sie zuständigen Lehrgangsleitung; über weitere Entwicklungen werden wir Sie umgehend informieren.

 

Allgemeine Information vom 30.10.2020

 

Stand: 09.09.2020 – Information für Studierende

Die Donau-Universität Krems wird im Wintersemester 2020/21 den Lehrbetrieb im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen und in Orientierung an die für Universitäten maßgeblichen „COVID-19 Leitlinien des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung für den gesicherten Hochschulbetrieb“ durchführen. Auf diesen Grundlagen gibt es verschiedene Szenarien, auch Präsenzlehre wird – unter bestimmten Voraussetzungen – wieder möglich sein. Zugrunde gelegt wird ein umfassendes, an die Leitlinien des Ministeriums zum adaptiven Universitätsbetrieb an die „Corona-Ampel“ des Gesundheitsministeriums (grün-gelb-orange-rot) angelehntes COVID 19-Präventionskonzept, das Ihnen rechtzeitig vor Semesterbeginn übermittelt wird.

Es stehen – abhängig von der jeweils geltenden „Ampelstufe“ – für die universitäre Lehre grundsätzlich folgende didaktische Varianten zur Verfügung:

  • Präsenzveranstaltungen
  • Duale Lehrveranstaltungen (Präsenz- bei gleichzeitiger Liveübertragung aus dem Hörsaal)
  • Hybride Szenarien (etwa Blended Learning) oder
  • reine Online-Lehre.

Die für Sie zuständige Lehrgangsleitung wird Sie rechtzeitig über das konkrete didaktische Szenario und über die genauen Modalitäten der Präsenz-, Dual-, Hybrid- oder Online-Lehre informieren. Die Donau-Universität Krems ist jedenfalls für alle Varianten gut gerüstet, sodass der Lehrbetrieb für das kommende Studienjahr jedenfalls und in voller Qualität gesichert ist.

Das Wintersemester wird zwar - wie schon das vergangene Semester, in dem überwiegend Online-Lehre stattfand - eine gewisse Herausforderung, doch freue ich mich nicht nur auf die wieder möglichen persönlichen Begegnungen am Campus, sondern auch auf viele Impulse und die zusätzliche örtliche/zeitliche Flexibiliät, die von den neuen, innovativen Lehrformaten ausgehen wird.

Für Rückfragen und weitere Anregungen steht Ihnen Ihre Lehrgangsleitung sowie das Vizrektorat für Lehre/Wissenschaftliche Weiterbildung sehr gerne jederzeit persönlich zur Verfügung.

 

Allgemeine Information vom 04.09.2020

 

Stand: 30.06.2020 – Information für Studierende

Ein ereignisreiches Sommersemester 2020 neigt sich seinem Ende zu. Die außergewöhnliche Situation rund um COVID-19 brachte vielfältige Herausforderungen; dennoch konnte die Lehre in nahezu allen Curricula online durchgeführt werden. Das war nicht nur durch die bereits langjährige Erfahrung der Donau-Universität Krems in Blended-Learning-Formaten möglich, sondern auch durch das vorbildhafte Mitwirken unserer Lehrenden und das Engagement unserer Studierenden. Deshalb möchten wir Ihnen an dieser Stelle herzlich gratulieren und uns auch für Ihre zahlreichen positiven Rückmeldungen bedanken.

Eine Auswertung unseres Qualitätsmanagements hat ebenso ergeben, dass rund 80 Prozent von Ihnen die vorläufige Umstellung der physischen Präsenzlehre auf Online-Lehre als sehr gut oder gut bewertet haben (Quelle: interne Evaluation aus 125 Lehrveranstaltungen). Die positiven Aspekte reichen von zusätzlichen Lerneffekten bis hin zu neuem Methodenwissen.

Gleichzeitig ist es schon seit einiger Zeit möglich – neben dem digitalen Lehr- und Prüfungsbetrieb – einzelne Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die digital nicht durchführbar sind (z.B. praktische Übungen) vor Ort unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen durchzuführen.

Wesentliche Services der Donau-Universität Krems standen nahezu lückenlos zur Verfügung und tun dies natürlich weiterhin: Von der wiedereröffneten Bibliothek (ausgenommen Lesesäle) bis hin zu virtuellen Events unseres Alumni-Clubs. Ebenfalls ist mit 6. Juli 2020 das Gebäude der Donau-Universität Krems wieder regulär geöffnet.

Zur weiteren Perspektive:

Für das Wintersemester 2020 planen wir den Normalbetrieb bzw. regulären Präsenzbetrieb unter Einhaltung von COVID-19-relevanten Sicherheitsbestimmungen.

Sollten sich jedoch dynamische Entwicklungen ergeben, sind wir, wie Sie wissen, betreffend digitale Lehre und Online-Prüfungen bestens gerüstet.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Erfolg für noch verbleibende Prüfungen und Abschlussarbeiten, einen verdient erholsamen Sommer und wir freuen uns ganz besonders auf ein Wiedersehen vor Ort im neuen Semester.

 

Allgemeine Information vom 22.06.2020

 

Allgemeine Information vom 05.06.2020

 

Allgemeine Information vom 08.05.2020

 

Allgemeine Information vom 16.04.2020

 

Stand: 08.04.2020 – Information für Studierende

Wie an anderen öffentlichen Universitäten werden an der Donau-Universität Krems entsprechend den aktuellen Festlegungen der Bundesregierung bis 30. Juni 2020 Präsenzveranstaltungen in Online-Formaten durchgeführt.

Dabei bleibt es unser erklärtes Ziel, Ihren Studienverlauf weiterhin bestmöglich zu unterstützen. Aufgrund der langjährigen Expertise und Stärken im “Blended learning”-Format ist die Donau-Universität Krems für den Einsatz von E-Learning besonders gut aufgestellt. In diesem Zusammenhang möchten wir uns für die vielen positiven Rückmeldungen bedanken. Der überwiegende Teil der Präsenzveranstaltungen wird in Online-Formaten durchgeführt und wir werden diesen aktiven Kurs selbstverständlich weiterhin fortsetzen. Bei Präsenzeinheiten, wo die Umstellung nicht möglich ist, werden diese voraussichtlich nach dem 30. Juni nachgeholt (dabei wird angestrebt, die Zeiträume Ende Juli und August frei zu halten).

Mittlerweile wurde auch sichergestellt, dass Prüfungen online abgehalten werden können. Ebenso ist das Einreichen von Seminar- und Abschlussarbeiten weiterhin wie gewohnt möglich. Sollten durch die COVID-19 Situation verlängerte Abgabefristen notwendig werden, können diese grundsätzlich verlängert werden.

Die Räumlichkeiten der Donau-Universität Krems bleiben zwar weiterhin nicht zugänglich, jedoch möchten wir an dieser Stelle betonen, dass wesentliche Services sowie Ansprechpersonen online bzw. telefonisch für Sie da sind. Die Bibliothek ist aufgrund der gesetzlichen Vorgaben weiterhin geschlossen, gleichzeitig wird jedoch an einer Lösung für Entlehnungen gearbeitet und wir merken erneut an, dass Ihnen ein großer Teil der wissenschaftlichen Literatur über unsere Online-Datenbanken zur Verfügung steht. Teile von Publikationen, die nicht online verfügbar sind, können auf Anfrage gescannt und via E-Mail verschickt werden.

Bei Fragen können Sie sich selbstverständlich jederzeit an Ihre Lehrgangsleitung wenden. Zusätzlich finden Sie bei Bedarf auch weitere Informationen zu etwaigen individuellen Themen im Anhang (besondere Problemstellungen durch COVID-19, Fortsetzungsmeldungen,..).

Wir bedanken uns für Ihr Engagement, Ihr Verständnis und Ihre wertvollen Beiträge sowie Mitarbeit in dieser herausfordernden Zeit. Wir sind überzeugt, dass die aktuelle Situation auch viele positive Seiten hat, von neuen methodischen Kompetenzen bis zusätzlichen Lerneffekten.

PDF Studierende Themen und mögliche Fragen

 

Allgemeine Information vom 30.03.2020

 

Stand: 20.03.2020 – Information für Studierende

Auch die Donau-Universität Krems ist in einer besonderen und herausfordernden Situation. Ein erklärtes Ziel ist es jedoch, dass wir Sie, sehr geehrte Studierende, bestmöglich in Ihrem Studienverlauf unterstützen und etwaige Verzögerungen so gering wie möglich halten bzw. durch innovative oder auch individuelle Lösungen vermieden werden.

Aktuell hat die Donau-Universität Krems, wie Sie wissen, alle Präsenzveranstaltungen vorerst bis 14. April aufgrund der behördlichen Vorgaben ausgesetzt. Diese werden jedoch, wo möglich und sinnvoll, teilweise in Online-Lehre durchgeführt, eine Nachholung ausgefallener Präsenzeinheiten ist selbstverständlich vorgesehen. Nähere Informationen erhalten Sie dazu von Ihrer Lehrgangsleitung.

Darüber hinaus möchten wir betonen, dass studienabschließende Prüfungen/Defensiones online mittels Videokonferenzen möglich sind.

Gleichzeitig weisen wir darauf hin, dass die Bibliothek zwar bis 14. April geschlossen ist, dass Ihnen jedoch ein großer Teil der wissenschaftlichen Literatur über unsere Online-Datenbanken zur Verfügung steht.

Weiterhin stehen Ihnen wie gewohnt sämtliche Ansprechpersonen sowie wesentliche Services für Studierende der Donau-Universität Krems zur Verfügung - wenn auch aktuell nur telefonisch oder per E-Mail bzw. Online.

Betreffend vereinzelte Anfragen zur Fortsetzungsgebühr möchten wird Ihnen mitteilen, dass uns bewusst ist, dass dies für manche KollegInnen ein Thema ist und wir aktuell an einer Lösung arbeiten, falls sich Verzögerungen aufgrund der aktuellen Situation ergeben haben.

Für weitere Fragen steht Ihre jeweilige Lehrgangsleitung gerne zur Verfügung. Bitte melden Sie sich jederzeit.

 

Allgemeine Information vom 17.03.2020

 

Allgemeine Information vom 15.03.2020

 

Stand: 13.03.2020 – Information für Studierende

Aufgrund der besonderen Situation betreffend das Thema Coronavirus bittet Sie das Rektorat, bis einschließlich 14. April nicht an die Donau-Universität Krems zu kommen.

Bis zu diesem Zeitpunkt besteht keine Möglichkeit zu persönlicher Kommunikation vor Ort wie etwa Beratung, Aufnahmegespräche, etc. Dies betrifft auch Prüfungen.

Bibliothek einschließlich Entlehnung, Lernzonen sowie Servicecenter für Studierende sind geschlossen, stehen jedoch per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie Ihre Lehrgangsleitung per E-Mail oder Telefon.

Wir bitten um Verständnis für die in dieser außergewöhnlichen Situation notwendigen Schritte und bemühen uns, die Auswirkungen auf Ihren Studienverlauf möglichst gering zu halten.

 

Allgemeine Information vom 11.03.2020

 

Allgemeine Information vom 10.03.2020

 

Stand: 04.03.2020 – Information für Studierende

In Abstimmung mit den Behörden ersuchen wir unsere MitarbeiterInnen und Studierenden, folgende Maßnahmen umzusetzen:

1) Alle Personen, die typische Symptome der Erkrankung an sich feststellen
oder sich in den von der WHO benannten Risikogebieten aufgehalten haben, werden aufgefordert, während der ersten 14 Tage nach Rückkehr aus diesen Gebieten ihre sozialen Kontakte stark zu reduzieren und während dieses Zeitraums nicht an die Universität zu kommen. Von der WHO als Risikogebiete benannt sind derzeit: Hongkong, Japan, Südkorea, Iran, Singapur, China, sowie die italienischen Regionen Lombardei, Venetien, Piemont und Emilia-Romagna.

2) Betroffene Studierende werden gebeten, sich telefonisch oder per E-Mail für diesen Zeitraum bei der jeweiligen Lehrgangsleitung abzumelden.

3) Betroffene MitarbeiterInnen werden ersucht, ihre Führungskraft telefonisch oder per E-mail zu informieren.  MitarbeiterInnen mit Betreuungspflichten können im Anlassfall, wie z.B. der Schließung einer Schule, zu Hause bleiben. Klären Sie die weiteren Schritte (Pflegefreistellung, Home-Office etc.) telefonisch mit der jeweiligen Führungskraft. Bei Abwesenheiten in diesem Zusammenhang wird aufgrund der besonderen Situation von Krankenbestätigungen abgesehen; die Glaubhaftmachung des Verhinderungsgrundes reicht aus.

4) Bei Verdacht auf eine Infektion mit COVID-19 sind die Anweisungen der NOTRUF NÖ GMBH zu befolgen:
http://notrufnoe.com/coronavirus/ - kontaktieren Sie bitte die Nummer 1450.

5) Informieren Sie uns bitte über alle (Verdachts-)Fälle unter
kommunikation@donau-uni.ac.at

6) Beachten Sie die aktuellen Reisewarnungen des Ministeriums für Europäische und internationale Angelegenheiten (https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reisewarnungen/).

7) Ausführliche Informationen zum Coronavirus (Symptome, Vorgehen und Vorbeugung) sind auf der Website der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES) nachzulesen:
https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus

8) Bitte beachten Sie weiters die allgemeinen Empfehlungen des Bundesministeriums für Inneres.

Zum Anfang der Seite