Neuer Masterstudiengang greift Trends der Medienmusik auf

International orientiertes Studienprogramm "Music for Applied Media" an der Donau-Universität Krems mit Start in Oktober

07.07.2016

Krems (kpr). Im Oktober 2016 startet das Zentrum für Zeitgenössische Musik der Donau-Universität Krems den neuen Masterstudiengang "Music for Applied Media". Internationale SpezialistInnen aus der Welt der Medienmusik vermitteln Kenntnisse in Komposition und Produktion sowie wirtschaftliche und rechtliche Grundlagen der internationalen Medienindustrie und schaffen die Voraussetzung für erfolgreiche Karrieren in der Medienmusikbranche. Anmeldungen sind noch möglich.

"Globalisierung und Technologisierung haben die Medienindustrie nachhaltig verändert. Musik ist unverzichtbarer Bestandteil von Medieninhalten geworden, wodurch sich für KomponistInnen und ProduzentInnen neue kreative Chancen auftun, die allerdings gleichzeitig mit rechtlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen verbunden sind. Genau diese nimmt das neue Studienprogramm 'Music for Applied Media' in den Blick", sagt Miguel Kertsman, Kertsman studierte am Berklee College of Music Boston Komposition und Music Production sowie Komposition bei Prof. Stanley Wolfe an der Juilliard School in New York. Er war u.a. als Produzent, A&R Executive sowie als Consultant für Sony Music und die RCA Victor Group tätig.

 

Vortragende aus angloamerikanischer Musikindustrie

International erfolgreiche KomponistInnen und ProduzentInnen aus der Medienmusik sowie Entertainment- und IP Law-SpezialistInnen bereiten Studierende auf künstlerische und wirtschaftliche Herausforderungen unter laufend veränderten Produktionsbedingungen vor. Zu den Vortragenden zählen u.a. John Groves, Komponist und internationaler Sound Branding-Experte; Andy Hill, vormals Supervisor und Produzent für Disney Music, bspw. für "The Lion King"; Jay Kennedy, Vice President of Academic Affairs Berklee College of Music; Judith Merians, Rechtsanwältin in Hollywood, USA, u.a. früher für Warner Bros. Tätig; Mike Moran, Komponist für Film und TV-Shows, er arbeitete als Musiker mit Bands wie z.B. Queen; oder Mike Salvatori, Komponist der Musik des Spielehits "Halo".

Neue technologische Entwicklungen fließen unmittelbar in das modular aufgebaute Studium ein, wodurch eine fundierte Ausbildung State-of-the-Art gewährleistet ist. Mit dieser fachspezifischen und praxisorientierten Ausbildung setzt das postgraduale Masterstudium daher neue Maßstäbe.

 

Berufsbegleitende Weiterbildung

Der berufsbegleitende Masterstudiengang "Music for Applied Media" wendet sich an KomponistInnen, MusikerInnen, MusikproduzentInnen, MusikwissenschafterInnen sowie KünstlerInnen aus dem Sound- und Mediensektor, die sich auf die Bereiche Komposition und Produktion von Musik für Medien spezialisieren wollen. Die Inhalte des ausschließlich englischsprachigen Lehrangebots umfassen weiters Themen aus den Fächern Music Aesthetics, Sound, Acoustics, Recording Arts bis hin zu rechtlichen Sonderregelungen der Musik- und Entertainmentindustrie. Das Studium kann in fünf Semestern berufsbegleitend absolviert werden und schließt mit dem akademischen Grad "Master of Arts" ab. Weiters gibt es auch die Möglichkeit, einzelne Module im Rahmen der Universitätslehrgänge "Academic Expert" (3 Semester, berufsbegleitend) oder „Certified Program“ (2 Semester, berufsbegleitend) zu absolvieren.
 

Masterstudiengang "Music for Applied Media" (Master of Arts, MA)

Start: 3. Oktober 2016
Dauer: 5 Semester, berufsbegleitend
Sprache: Englisch

 

Weitere Studienangebote:

Academic Expert "Music Production for Applied Media"
Certified Program "Applied Media Music"

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK