Anwendung eines Zellkulturmodells für Sepsis zur Untersuchung der Reaktion von Wirtszellen auf intrazelluläre Pathogene

Beschreibung

Ziel dieses Projektes ist die Anwendung eines Zellkulturmodells zur Untersuchung der Wirtszellantwort auf Infektionen mit intrazellulären Pathogenen. Weiters soll die Reaktion der Wirtszellen auf intrazelluläre Pathogene mit der Reaktion auf Infektionen mit Gram-negativen Bakterien verglichen werden. In einem auf der Stimulation von Monozyten und Endothelzellen basierenden Zellkulturmodell sollen Änderungen in der Sekretion von Biomarkern (z.B. Zytokinen) untersucht werden , um den Verlauf dieser Marker mit dem Krankheitsverlauf zu korrelieren. Weiters sollen verschiedene Antibiotika gescreent werden, um ihre Effizienz zur Behandlung intrazellulärer Pathogene zu untersuchen. Im Rahmen des Projektes sollen DNA Microarrays für intrazelluläre Pathogene sowie Antikörper-Arrays zur Detektion der Biomarker verwendet werden. Das Projekt soll dazu beitragen, den Stand des Wissens über Infektionen mit intrazellulären Pathogenen zu verbessern, sowie diagnostische Werkzeuge für den Nachweis intrazellulärer Pathogene liefern.

Details

Projektzeitraum 01.09.2010 - 31.08.2013
Fördergeber Bundesländer (inkl. deren Stiftungen und Einrichtungen)
Förderprogramm Life Science Krems
Department

Department für Biomedizinische Forschung

Zentrum für Biomedizinische Technologie

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Univ.-Prof. Dr. Viktoria Weber

Vorträge

Intracellular Chlamydophila pneumoniae versus extracellular pathogens in a cell culture model

4th ÖGMBT Annual Meeting 2012, Graz, Austria, 17.09.2012

Microarray-based detection of intracellular pathogens including automated result evaluation which enables parallel species identification of multiple infections

22nd European Congress of Clinical Microbiology and Infectious Diseases (ECCMID), 31.03.2012

Investigation of host cell response to Chlamydia pneumonia using a cell culture model

3rd ÖGMBT Annual Meeting 2011, 28.-30.09.2011, Salzburg, Austria, 28.09.2011

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK