Sepsis-Unit

Beschreibung

Das Projekt „Sepsis-Unit“ wurde auf den Weg gebracht, um eine Sepsis Unit zu gestalten, die sich zusammen setzt aus - einer klinischen Spezialstation im Landesklinikum St.Pölten in der Landeshauptstadt St.Pölten unter Einbindung der dortigen Intensivmedizinischen und der Nephrologischen Abteilung und - einer Forschungs-Projektschiene zur Entwicklung neuartiger Technologien auf der Basis von Blutreinigungsverfahren u.a. mit speziellen Fokus auf eine Hybridtechnologie, d.h. der Nutzung von monozytären Zelllinien. Die Schaffung einer derartigen Einrichtung unter Einbindung des Unternehmens Fresenius Medical Care stellt eine neuartige Strategie für die klinische Behandlung der Sepsis dar, die der Komplexizität dieser Krankheit gerecht wird und somit eine Voraussetzung dafür darstellt, die Mortalität der Sepsis von derzeit 20-45 % signifikant zu senken. Ein wesentlicher Vorteil der zu schaffenden Sepsis Unit ist es, die Forschungsaktivitäten des Departments für Klinische Medizin und Biotechnologie mit seinen Aktivitäten zur Entwicklung neuartiger intelligenter Technologien für die Extrakorporale Blutreinigung bei Sepsis-Patienten mit den Aktivitäten einer hoch spezialisierten klinischen Einrichtung zu verbinden. Die Koordinierung der Gesamtaktivität des Projektes „Sepsis Unit“ obliegt einem Mediziner mit umfassenden Erfahrungen auf den Gebieten Intensivmedizin und Nephrologie.

Details

Projektzeitraum 01.02.2010 - 31.12.2013
Fördergeber Stiftungen/Fonds/sonstige Fördereinrichtungen
Förderprogramm Give2Asia Program
Department

Department für Biomedizinische Forschung

Zentrum für Biomedizinische Technologie

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Dr.Ing.hab Dieter Falkenhagen
Projekt­mitarbeit Dipl.-Ing. Dr. Stephan Harm Mag. Dr. Dagmar Pfeiffer
Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK