Maßnahmenpakete zur thermischen Gebäudesanierung

Beschreibung

Um die Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre zu stabilisieren, müssen diesbezügliche Emissionen in den nächsten Dekaden um rund 80% gesenkt werden. Dem Gebäudesektor mit seinem Anteil an den Treibhausgasemissionen von rund 16% kommt dabei erhebliche Bedeutung zu. Fassadendämmung ist eine diesbezüglich notwendige Maßnahme. Ohne beglei-tende Maßnahmen wie einer verbesserten Ausnutzung vorhandener, beheizter Nutzflächen, ohne Ansätze zur Verkehrsreduktion, zum lokalen Ressourcenma-nagement, zur Umstellung der Energieversorgung hin zu mehr Effizienz und zu erneuerbaren Ressourcen, greift sie aber zu kurz. Eine Erweiterung der Zielformulierung nachhaltiger Sanierung über die bloße Senkung des Gebäude-Heizwärmebedarfs erscheint jedenfalls angebracht. Weiters treten insbesondere im Zusammenhang mit baukulturellen Qualitäten, aber auch aufgrund prozessualer Hemmnisse immer wieder Zielkonflikte auf, die dem Ziel einer raschen, weitgreifenden thermischen Sanierung entgegenstehen. Die angebotene Studie verfolgt vor diesem Hintergrund das Ziel, fundierte Ent-scheidungsgrundlagen für politische Steuerungsmaßnahmen zur thermischen Gebäudesanierung im Wohnbau zur Verfügung zu stellen.

Details

Projektzeitraum 01.05.2010 - 31.12.2010
Fördergeber Bund (Ministerien)
Förderprogramm ---
Department

Department für Bauen und Umwelt

Zentrum für Baukulturelles Erbe

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Univ.-Prof. Dipl.Arch.Dr. Christian Hanus

Team

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK