Perioperative Anämie: Diagnostik und Therapie

Beschreibung

Perioperative Anämie und Anämie bei PatientInnen mit Krebserkrankungen sind wesentliche prognostische Faktoren für eine erhöhte Morbidität und Mortalität. Die ausschließlich symptomatische Behandlung einer Anämie durch Erythrozytenkonzentrate wird aufgrund der Gefahr einer Unverträglichkeit und eines immer vorhandenen Restrisikos für Infektionen zunehmend kritisch beurteilt. Neben Erythrozytenkonzentraten stehen therapeutisch auch ESA (erythropoeitin-stimulating agents)-Präparate und orales oder intravenöses Eisen zur Verfügung, um eine vorhandene Anämie zu behandeln. Bei PatientInnen mit tumor- oder infektionsassoziierte Anämie wird die Verabreichung von Eisenpräparaten kritisch gesehen, weil Eisen die Effektivität der Immunantwort beeinflusst und somit theoretisch den Verlauf einer Tumorerkrankung oder Infektion determinieren könnte. Ziel des Projektes ist die systematische Beurteilung folgender Fragestellungen 1) der Wirksamkeit und Sicherheit von perioperativen Interventionen zur diagnostischen Abklärung und kausalen Therapie von Anämie und 2) des Einflusses von Eisenpräparaten auf den Verlauf von Tumorerkrankungen und schweren Infektionen. Die Ergebnisse werden für die Erstellung von klinischen Leitlinien der Österreichischen Gesellschaft für Anästhesiologie, Reanimation und Intensivmedizin (ÖGARI) verwendet.

Details

Projektzeitraum 01.09.2012 - 31.12.2012
Fördergeber Sonstige
Förderprogramm ---
Department

Department für Evidenzbasierte Medizin und Evaluation

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Univ.-Prof. Dr. Gerald Gartlehner, MPH
Projekt­mitarbeit Evelyn Auer Dr. Anna Glechner Dr. Barbara Nußbaumer-Streit, MSc BSc

Publikationen

Glechner, A.; Gartlehner, G.; Nußbaumer, B.; Kozek-Langenecker, S. (2014). Perioperatives Anämiemanagement - Systematischer Review und Meta-Analyse. Wiener Medizinische Wochenschrift

Team

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK