Entwicklung, Bau und Praxistest eines Biosensors (Prototyp) zum Nachweis von E.Coli-Bakterien im Schnelltest, für Grund-, Oberflächen – und Trinkwasser, zur Überprüfung der Wasserqualität und Steuerung der Wasseraufbereitungsprozesse

Beschreibung

„Entwicklung, Bau und Praxistest eines Sensors (Prototyp) zum Nachweis von E.Coli-Bakterien im Schnelltest, zur Überprüfung der Wasserqualität von Grund-, Oberflächen – und Trinkwasser“ Die Trinkwasserverordnung verlangt, den Bedarfsträgern ein hygienisch einwandfreies Trinkwasser zur Verfügung zu stellen. Deshalb wird das Trinkwasser auf das Vorhandensein von E.coli-Bakerien überprüft, die die Indikatoren für das mögliche Vorhandensein von pathogenen Keimen sind. Dieser Nachweis wird über die entsprechende Kultivierung der E.coli-Bakterien geführt. Der Zeitrahmen dafür umfasst ca. 3 Tage. Dadurch ist die zwingend notwendige Erkennung von pathogenen Keimen und ihrer Präsenz in Echtzeit nicht möglich. Dieser gravierende Mangel ist durch zuverlässige in-situ-Messverfahren, wie sie im Projekt realisiert werden sollen, zu beseitigen. Das Hauptziel des Vorhabens ist es deshalb, auf der Grundlage vorhandener wissenschaftlicher Erkenntnisse (Literatur- und Patenauswertungen) und eigner Erfahrungen, einen Bio-Sensor (Messsystem) zu entwickeln, der zur Erfassung von E.coli-Bakterien geeignet ist und damit die hygienische Qualität des Trinkwassers (auch bei Grund- und Oberflächenwasser) zeitnah eingeschätzt werden kann. Darüber hinaus kann bei Überschreitung des gesetzlich festgelegten Grenzwertes eine entsprechende Aufbereitungstechnologie (Eliminierung pathogener Keime durch Desinfektion) ausgelöst und gesteuert werden. ** Diese Arbeit wird von der Europäischen Kommission durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gemäß Artikel 4 EFRE und dem Land Niederösterreich kofinanziert.

Details

Projektzeitraum 01.01.2014 - 31.12.2015
Fördergeber Bundesländer (inkl. deren Stiftungen und Einrichtungen)
Förderprogramm Technologieförderung NÖ
Department

Department für Integrierte Sensorsysteme

Zentrum für Wasser- und Umweltsensorik

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Dipl.-Ing. Dr. Martin Brandl
Projekt­mitarbeit Dr. Jörg Ettenauer Mag. Dr. Elisabeth Fellner Dipl.-HTL-Ing. Karlheinz Kellner Ing. Thomas Posnicek

Publikationen

Ettenauer, J. (2017). Elektrochemische Detektion von Escherichia coli im Trinkwasser. In: Forum Wasserhygiene, Das Trinkwasserbuch: 72-75, FORUM Wasserhygiene e.V. Freidegg50, 3325 Ferschnitz, AUSTRIA, Wien

Wagner, L. (2015). Simulation des Thermal Lens Effekt. Donau-Universität Krems, TU-Wien, Diplomarbeit

Prazak, S. (2014). Detection of bacteria (Escherichia coli) by fluorescence using flow cytometry, fluorescence microscopy and other suitable methods - Bachelor paper II.

Prazak, S. (2013). Detection of bacteria (Escherichia coli) by fluorescence Flow cytometry and its features - Bachelor Paper I.

Vorträge

Highly increased detection of silver stained protein bands in polyacrylamide gels with thermal lens spectrometry

Eurosensors 2015, 08.09.2015

RFID Position Estimation using Passive SAW Compressive Receivers

XXVIII EUROSENSORS, September 7 to 10, 2014, Brescia, Italy, 07.09.2014

Team

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK