MEMS-Magnetfeld-Gradienten Sensor

Beschreibung

Projektbeschreibung: Eine neuartiges Gradienten-Magnetometer aus mikrobearbeitetem Silizium zum Erfassen von magnetischen Gradientenfeldern und statischen Magnetfeldern soll entwickelt, gefertigt und untersucht werden. Diese Vorrichtungen besteht aus einem H-förmigen Miniaturbalken aus kristallinem Silizium, die einen dünnen Leiter für elektrischen Wechselstrom tragen. Der Kern der Erfindung liegt in der Bestimmung einzelner Gradienten des Magnetfeldes über mechanischen Schwingungen einer in der Größe frei skalierbaren, mechanischen Struktur durch Lorentzkräfte. Das Wandlerprinzip zeichnet sich durch hohe Linearität und Skalierbarkeit ausDadurch entfällt die sonst bei der magnetischen Gradientenbestimmung notwendige Differenzbildung zweier Signale mit den damit einhergehenden systematischen Fehlern. Die Prototypenentwicklung der Erfindung soll es ermöglichen, die Sensitivität herkömmlicher Messsysteme um mindestens den Faktor 100 zu steigern.

Details

Projektzeitraum 01.04.2014 - 30.09.2015
Fördergeber Sonstige
Förderprogramm aws Wissenstransferzentren und IPR-Verwertung
Department

Department für Integrierte Sensorsysteme

Zentrum für Mikro- und Nanosensorik

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Mag. Mag. Dr. Michael Stifter
Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK