Beschreibung

In diesem Projekt sollen die Einflussmöglichkeit von Citrat bzw. der Absenkung des ionisierten Kalziums auf die Bioverträglichkeit von verwendeten Materialien und – neben der Gerinnungshemmung und der Reduktion der Komplementaktivierung - weitere Vorteile von Citrat getestet werden. Außerdem werden im Rahmen der Entwicklung von neuen Verfahren Filter hinsichtlich des Verhältnisses von Citrat zu Harnstoffclearance, der Kalzium- und Magnesium-Clearance untersucht und modelliert. In Modul 2 wird ein neuer Algorithmus für die Citrat-Kalzium Antikoagulation entwickelt und mit dem bereits entwickelten, miniaturisierten Gerät validiert.

Details

Projektzeitraum 01.01.2014 - 31.12.2014
Fördergeber Bundesländer (inkl. deren Stiftungen und Einrichtungen)
Förderprogramm Technologieförderung NÖ
Department

Department für Biomedizinische Forschung

Zentrum für Biomedizinische Technologie

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Ass. Prof. Dr. Jens Hartmann
Zum Anfang der Seite