Pilotstudie: Quantitativ sensorische Testung (QST) zur Ermittlung der Schmerzempfindlichkeit bei Patienten mit obstruktivem Schlaf-Apnoe Syndrom (OSA) vor und nach nasaler Überdrucktherapie (nCPAP)

Beschreibung

Es gibt bis dato kaum empirische Befunde, die bei Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe (OSA) ohne Schmerzen die Auswirkungen der OSA bedingten Schlafunterbrechungen untersuchten. Einige Autoren fanden eine reduzierte Schmerzempfindlichkeit nach erfolgter Therapie mit nasaler Überdruckbeatmung (nCPAP). Diese Ergebnisse dieser Untersuchuneng sind jedoch aufgrund der sehr kleinen Stichprobengröße limitiert. Es wurden auch keine psychischen Faktoren berücksichtigt, die möglicherweise Einfluss auf die Schmerzempfindlichkeit haben könnten. Solche Faktoren könnten z.B. depressive Symptome sein, die Auswirkungen auf die Schmerzempfindlichkeit haben. Ziel dieser Studie ist eine Untersuchung an einer größeren Patientenpopulation und die Einbeziehung psychischer Faktoren.

Details

Projektzeitraum 01.01.2019 - 31.12.2019
Förderprogramm ---
Department

Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit

Zentrum für Psychosomatische Medizin und Biopsychosoziale Interventionen

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Univ.-Prof. Dr. Christoph Pieh
Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK