Digital Village

Beschreibung

Im Rahmen des Projekts werden teilnehmende Gemeinden aus der SK AT Grenzregion zu ihren Herausforderungen in Bezug auf die digital Transformation im Rahmen von Workshops analysiert. Die Ergebnisse werden in einem Leitfaden zusammengefasst, einzelne Trends näher beleuchtet, die Herausforderungen der teilnehmenden Gemeinden sowie bereits bisher ergriffene Gegenmaßnahmen beschrieben und konkrete Handlungsvorschläge in einem Maßnahmenkatalog definiert. Parallel dazu werden erste 4 Pilotaktivitäten in den Bereichen Kultur, Umwelt, Lernen und Infrastrukturmanagement gemeinschaftlich im Konsortium entwickelt und implementiert und eine nachhaltige Nutzung und Verwertbarkeit u.a. durch freie Lizenzmaßnahmen sichergestellt. Eine Begleitevaluierung der vier Pilotaktivitäten sorgt für ein regelmäßiges Feedback durch Stakeholder und Projektpartner. Wissenstransfer und Dokumentation der Evalutionsergebnisse und des Entwicklungsprozesses erfolgt sowohl über eine virtuelle, kollaborative Plattform als auch im DigiHub der STU Bratislava, welcher als physischer Arbeitsraum des Konsortiums dient. Sowohl der virtuelle als auch der physische Arbeitsraum sollen die Basis für einen im geplanten Folgeprojekt angestrebten grenzüberschreitenden Inkubator Cluster bilden.

Details

Projektzeitraum 01.06.2020 - 31.12.2022
Fördergeber EU
Department

Department für Weiterbildungsforschung und Bildungstechnologien

Zentrum für technologiegestütztes Lernen und Bildungsinformationssysteme

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Dr. Stephanie Nestawal
Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK