Beschreibung

Die Digitalisierung der Arbeitswelt verändert grundlegend die Art und Weise, wie wir in Teams und Organisationen zusammenarbeiten. Der Komplexitätsgrad der Anforderungen steigt, während sich Reaktionszeiten verkürzen. Hybride Arbeitsformen könnten hierbei ein Kernelement der digitalen Verwaltungszukunft darstellen, dennoch gibt es wenig Wissen darüber, wie hybrides Arbeiten optimal gestaltet werden sollte. Um den Anspruch der Verwaltung wahrzunehmen, Stabilität zu garantieren und zugleich Innovationen zu ermöglichen, möchte die BMKÖS Abteilung III/C/9 eine Vordenkerrolle einnehmen und das notwendige Wissen evidenzbasiert zur Verfügung stellen. Im Rahmen des Projekts: „Future of Work“ (FoW) ist die Einrichtung eines Reallabors vorgesehen, die Durchführung eines Experiments unter realen Rahmenbedingungen, um die zentralen Herausforderungen und Potenziale von hybriden Arbeitsformen für die Bundesverwaltung auszuarbeiten.

Details

Projektzeitraum 29.01.2021 - 31.03.2022
Fördergeber Bund (Ministerien)
Förderprogramm
Department

Department für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung

Zentrum für E-Governance

Projekt­verantwortung (Universität für Weiterbildung Krems) Noella Edelmann, PhD MSc MAS BA
Projekt­mitarbeit Nike Pulda, MA
Zum Anfang der Seite