Ziele

Dieses Modul führt in die Geschichte und Theorie der Entwicklung von Ausstellungen von der greifbaren Agora bis zu modernen virtuellen Ausstellungen als Beispiele für crossmediale Wissensvermittlung ein. Von Erlebniswelten bis hin zu digitaler Vermittlung und Intervention werden verschiedene Typen von wissenschaftlichen, künstlerischen und kommerziellen Ausstellungen und deren Vermittlung analysiert. Die Analyse von Besucherforschung für Museen und User Experience für digitale Welten geben Einblicke in die Parameter und Möglichkeiten des Storytellings zur Wissenserweiterung.

Voraussichtliche zukünftige Modulbezeichnung:
Crossmediale Wissensvermittlung und Storytelling im Kultur- und Wissenschaftsbereich
(Curricula-Änderung z. Zt. in Vorbereitung)

Inhalte

~ Einführung in die Ausstellungskonzeption und -entwicklung,
~ Crossmediales Storytelling für den Kultur- und Kreativsektor   
~ Überblick von materieller zu virtueller Dramaturgie für die Wissensvermittlung
~ Besucherforschung und UX-Design für Museologie und Kulturmanagement
~ Einführung in das Zeit- und Projektmanagement von Kulturprojekten 

Abschluss Teilnahmebestätigung
Lernformat Blended Learning (Dual-/Hybridmodus)
ECTS-Punkte 4
Termine
Modul 1
31.05.2021 - 04.06.2021
Sprache Deutsch oder Englisch
Veranstalter