Ziele

  • Studierende benennen und reflektieren Herausforderungen pädagogischer Arbeit im interkulturellen Setting und können auf diese ambiguitätstolerant reagieren.
  • Studierende sind in der Lage, die eigene Rolle in Abgrenzung zu jener anderer Akteurinnen und Akteure (z.B. Jugendliche, Eltern, Lehrpersonen, Personen aus Sozialarbeit oder Jugendarbeit) im Kontext diversitätsoffener Lernumgebungen zu definieren.
  • Vortragende

    MMag. Manfred Zentner u.a.

Inhalte

  • Diversität und Interkulturalität im schulischen Bereich
  • Konzepte der Migrationspädagogik
  • Global Competences in der Lehre
  • Fallstudien zum Umgang mit Interkulturalität in Schulen
Abschluss Zeugnis/Leistungsnachweis
Lernformat Blended Learning (Dual-/Hybridmodus)
ECTS-Punkte 7
Teilnahmegebühr EUR 950,--
Sprache Deutsch
Veranstalter