Termin

02.12.2020, 18:00

Zum Kalender hinzufügen
Ort

online

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Veranstaltungsreihe KULTURERBE | Last und Leidenschaft spricht Univ. Prof. Dr. phil. Dr. habil. rer. oec. Dr. h.c. Wolfgang Rohrbach zum Thema "Epidemien und Versicherung im Wandel der Zeiten":

Zwischen dem 16. und 20. Jahrhundert traten in Europa so umfangreiche Epidemien auf, dass ihnen in Summe mehr Menschen zum Opfer fielen, als die EU heute Einwohner zählt. Pestsäulen, Kapellen, Inschriften usw. sind die steinernen Zeugen, die uns an die gefährlichen Infektionskrankheiten erinnern, die über Fernhändler, Seeleute
und Soldaten aus Afrika und Asien nach Europa eingeschleppt wurden. Mit jeder Epidemie wurde aber auch das Gesundheits- und Vorsorgewesen weiterentwickelt. In den Gefahrengemeinschaften hatte jedes Mitglied
regelmäßig kleine Beiträge in gemeinsame Kassen zu entrichten, aus der "Krankenversicherungsleistungen" erbracht wurden. Bis in die heutigen Tage der Coronavirus-Pandemie sind Hygiene, Distanz, Maskenschutz,
Quarantäne und Impfungen tragende Säulen des auf Vorsorge ausgerichteten Kulturerbes.


Anmeldung zur Veranstaltung
Zum Anfang der Seite