Termin

21.04.2021, 18:30

Zum Kalender hinzufügen
Ort

online-Veranstaltung via ZOOM

Auch 2021 wird die Veranstaltungsreihe "Kulturerbe - Last und Leidenschaft", die im Zuge des Europäischen Kulturerbejahres gestartet wurde, fortgesetzt. Im gewohnten Format werden Persönlichkeiten aus der Praxis und der Wissenschaft Impulsreferate zu ausgewählten Themen halten, welche im Anschluss mit dem Publikum diskutiert werden.

 

Das Thema der aktuellen Veranstaltung lautet "Die Achenseebahn in Tirol - Industriedenkmal in Gefahr".

Europa Nostra hat die Achenseebahnunter die „7 Most Endangered“ gelistet. Dieses Programm benennt bedeutungsvolle Stätten kulturellen Erbes, welche in ihrem Bestand gefährdet sind und unterstützt den öffentlichen Dialog - auch mit konzeptuellen Beiträgen - , um deren weitere Erhaltung zu ermöglichen. In der Diskussionsrunde sollen die Hintergründe und Zusammenhänge um die Situation zur 130Jahre alte Zahnradbahn beleuchtet werden.

 

Begrüßung/Moderation

  • Univ.-Prof. Dr. sc. techn. Dipl. Arch. ETH Christian HANUS, Dekan der Fakultät für Bildung, Kunst und Architektur, Donau-Universität Krems (Begrüßung, Moderation)
  • Univ. Prof. Dr. phil. Dr. habil. rer. oec. Dr. h.c. Wolfgang ROHRBACH, Präsident, Europa Nostra Austria, Krems (A) (Begrüßung)
  • Simone BRODESSER, Geschäftsführerin, Waldviertel Akademie, Waidhofen/Thaya (A) (Begrüßung)

 

Diskussion

  • Dipl.-Ing. Martin UHLIG, Direktor der Achenseebahn AG, Jenbach (A)
  • Drs Rienko WILTON, Jurymitglied Europa Nostra’s „7 Most Endangered“ Programme, Den Haag (NL)
  • Europa Nostra‘s Industrial and Engineering Heritage Committee (IEHC), Brüssel (B)
  • Mag. rer. nat. Dr. phil. Günter DINHOBL, National Representative The International Committee for the Conservation of the Industrial Heritage of Austria (TICCIH), Wien (A), Mitglied International Council on Monuments and Sites Austria (ICOMOS), Wien (A)
  • Toni HÄFLIGER, Arch. SIA BSA, ass. Planer FSU, Mitglied International Council on Monuments and Sites Suisse (ICOMOS), Bern (CH)

 

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich.


Anmeldung zur Veranstaltung
Zum Anfang der Seite