Der Umgang mit ausländischen Firmen ist länderabhängig

Die Neue Zürcher Zeitung zitierte die Ergebnisse der Studie von Barbara Brenner

14.09.2020

​​​​​​Neue Zürcher Zeitung: Die Osteuropa-Versteher.

Österreichische Unternehmen agieren in Zentral- und Osteuropa anders als deutsche Firmen. Was steckt hinter dem besonderen Verständnis der Österreicher für die Region? Von Matthias Benz, Wien


Betriebswirtin und Departmentleitung Univ.-Prof. Dr. Barbara Brenner wurde mit ihrer Studie "Management Control in Central and Eastern European Subsidiaries", 2009 in der Neue Zürcher Zeitung zitiert: "Österreichische Manager binden die lokalen Angestellten ein, sie begegnen ihnen auf Augenhöhe, legen viel Wert auf persönliche Beziehungen, zeigen sich kompromissbereit und  kommunizieren höflich und diplomatisch. Deutsche Führungskräfte wurden von den Interviewten in Zentral- und Osteuropa hingegen eher als arrogant und besserwisserisch wahrgenommen. Sie tendierten dazu, als Chefs aufzutreten."

Hier geht es zum Online-Artikel der NZZ...

Download

Kontakt

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK