Von der Homogenität zur Diversität

10 Jahre Arbeitskreis für Gleichbehandlungs­fragen

18.10.2017

Von der Homogenität zur Diversität – Etappen zur Entwicklung einer vielfältigen und egalitären Universitätskultur.

10 Jahre AKGL

Programm

13:00 Auftakt

13:15-14:00 Keynote

Der Stellenwert von Gleichstellungspolitik(en) im Universitätsmanagement, Vortragende: Mag.a Dr.in Karin Neuwirth (Institut für Legal Gender Studies der Universität Linz)

14:30-15:45 Gleichstellungspläne auf Kurs bringen: Wie divers ist unsere Universitätskultur?

Podiumsdiskussion mit:

  • Prof.in Dr.in Edith Gößnitzer, Vorsitzende ARGE GLUNA – Arbeitsgemeinschaft für Gleichbehandlung und Gleichstellung an Österreichs Universitäten
  • Prof.in Dr.in Gudrun Biffl, Migrationsforschung
  • Mag. Johannes Simetsberger, MSc, Diversity Management-Beauftragter für physische und psychische Fähigkeiten, AMS Wien
  • Dr.in Amani Abuzahra, Philosophin und Lehrbeauftragte für Islamische Religion
  • Remiza Traubenek, MSc, Absolventin der Universität für Weiterbildung Krems

16:00 Begrüßung
Rektor Mag. Friedrich Faulhammer

10 Jahre Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen an der Universität für Weiterbildung-Krems
Mag. Friedrich Altenburg, MSc, AKGL-Vorsitz

Festrede
Vertretung Landesregierung

Musikalischer Ausklang mit BraZaMa und Buffet!

„Es ist auch Anlass, über den Zustand unserer Gesellschaft zu reflektieren und (kritisch) zu fragen, wie sich diese in der Organisation unserer Universität widerspiegelt. “

Mag. Friedrich Altenburg, MSc

AKGL-Vorsitz

10 Jahre Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen

Von der Homogenität zur Diversität - Etappen zur Entwicklung einer vielfältigen und egalitären Universitätskultur

Download PDF hier
Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK