Was Wahlen entscheidet: Faculty Talk mit Wahlforscher Peter Filzmaier und Journalist Martin Thür

Kamingespräch und Diskussion an der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung zum Thema „Was entscheidet Wahlen? Themen versus Infotainment“

27.03.2018

Die Landtagswahlen in Niederösterreich sowie die Nationalratswahl 2017 wurden vielfach als Wahlen ohne Themen bezeichnet. Doch trifft dies zu oder werden Themen nur stärker implizit transportiert? Welche Faktoren die Wahlentscheidung beeinflussen, analysieren Wahlforscher Univ.-Prof. Dr. Peter Filzmaier und Journalist Martin Thür, MSc beim nächsten Faculty Talk der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung.

Im Rahmen des Faculty Talks der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung am 9. April 2018 diskutieren Peter Filzmaier, Professor für Demokratiestudien und Politikforschung an der Donau-Universität Krems, und Politik-Journalist Martin Thür (Addendum, früher bei ATV) zum Thema „Was entscheidet Wahlen? Themen versus Infotainment“.

„In der Fernsehdemokratie herrscht der Aberglaube, dass nur Personen vulgo Politikerköpfe Wahlen entscheiden. Das bestätigen Studien nicht“, erklärt Peter Filzmaier, Professor für Demokratiestudien und Politikforschung an der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung. Vielmehr seien Wahlkämpfe genauso ein Themenwettbewerb. „Die Zauberformel ist ein Kommunikationsdreieck, das aus populärer Person, Botschaft und Thema besteht. Der Haken dabei? Diese drei Dinge müssen zusammenpassen“, so Peter Filzmaier, der als Forscher am Research Lab „Democracy and Society in Transition“ (deSIT) der Fakultät arbeitet und das internationale und interuniversitäre Netzwerk politische Kommunikation netPOL leitet.

Beim Faculty Talk am 9. April reflektiert Peter Filzmaier gemeinsam mit dem Politik-Journalisten Martin Thür von Addendum die letzten Wahlen und Polit-Strategien. Martin Thür – seit 18 Jahren Fernsehjournalist – war von 2002-2017 in der ATV-Nachrichtenabteilung tätig; bekannt wurde er unter anderem als Moderator der politischen Interviewsendung „Klartext“ auf ATV. Für Addendum gestaltet der Absolvent des Universitätslehrgangs „Politische Kommunikation“ der Donau-Universität Krems TV-Reportagen.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Faculty Talk werden in Form von Kamingesprächen aktuelle Trends und Umbrüche in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik vorgestellt und diskutiert. „Mit den Faculty Talks möchte die Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung ein Forum für die Diskussion gesellschaftlich relevanter Themen bieten – von nationalen Trends bis hin zu internationalen Herausforderungen wie dem Klimawandel“, erklärt Univ.-Prof. Dr. Gerald Steiner, Dekan der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung und Leiter des Departments für Wissens- und Kommunikationsmanagement.

Von Niedrigzins bis Klimawandel
Im Rahmen der Auftaktveranstaltung der neuen Veranstaltungsreihe im November 2017 sprach Gabriel Glöckler, Principal Adviser der Generaldirektion Kommunikation der Europäischen Zentralbank (EZB), zum Thema „Wie weiter mit dem Euro? Zwischen Niedrigzins, Integrationsschub und Brexit“ und diskutierte die Rolle der EZB mit Univ.-Prof. Dr. Ulrike Guérot. Im Juni 2018 wird Ass.Prof Dr. Sanjay Patnaik vom Department of Strategic Management and Public Policy der George Washington University Business School zum Thema „Klimawandel und Firmenstrategie“ vortragen.

Der Faculty Talk mit Peter Filzmaier und Martin Thür findet am 9. April 2018 im Raum SE 2.4 der Donau-Universität Krems statt und ist frei zugänglich. Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Vortragende, Studierende und AbsolventInnen der Donau-Universität Krems ebenso wie an Partnerinstitutionen und die interessierte Öffentlichkeit. Vortrag und Diskussion in deutscher Sprache.

Faculty Talk

Termin: 9. April 2018
Beginn: 17:30 Uhr
Ort: Donau-Universität Krems, Seminarraum 2.4


Die Veranstaltung ist kostenlos.

Registrierung per E-Mail bis 5. April 2018 unter faculty.talk@donau-uni.ac.at

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK