Wer vertraut der Politik?

Einladung zur Pressekonferenz: Präsentation des Demokratieradars

11.09.2018

Weniger als 20 Prozent der Bevölkerung bringen der heimischen Politik derzeit großes Vertrauen entgegen und nur jede/r Zehnte meint, man könne den meisten PolitikerInnen in Österreich auf jeden Fall vertrauen. Das sind zwei ausgewählte Ergebnisse des Demokratieradars, einer neuen halbjährlichen Studie der Donau-Universität Krems und der Karl-Franzens-Universität Graz. Sie basiert auf einer Umfrage unter rund 4.500 Personen in Österreich, deren aktuelle Ergebnisse am 19. September in Wien vorgestellt werden.

Das Demokratieradar ist Teil des Austrian Democracy Lab (ADL), das seit Anfang 2018 den Zustand der Demokratie in Österreich analysiert und Vorschläge zu ihrer Weiterentwicklung ausarbeitet. Vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Veränderungsprozesse wirft das Demokratieradar zwei Mal pro Jahr einen detaillierten Blick auf die Einstellungen der Bevölkerung zu verschiedenen Aspekten der Demokratie in Österreich. Die hohe Befragtenanzahl erlaubt dabei fundierte Aussagen über unterschiedliche Bevölkerungsgruppen. In der ersten Welle beschäftigt sich die Studie mit dem Schwerpunkt „Vertrauen in die Politik“.

Präsentation: Dr. Christina Hainzl, Dr. Katrin Praprotnik

Pressekonferenz
Termin: 19.09.2018
Beginn: 10:00 Uhr, im Anschluss gibt es die Möglichkeit für Fragen
Ort: Presseclub Concordia (Bankgasse 8, 1010 Wien | concordia.at)

Anmeldung und Rückfragen:
Dr. Katrin Praprotnik (katrin.praprotnik@donau-uni.ac.at)

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK