Weltfrauentag: Engagement für Nachhaltigkeit in der Region sichtbar machen

Donau-Universität Krems lädt zu Veranstaltung am 9. März

04.03.2020

Am 9. März begeht mit einer für alle Interessierten offenen Veranstaltung die Donau-Universität Krems den internationalen Frauentag. Im Mittelpunkt steht das Engagement von Frauen aus der Region Krems für eine nachhaltige Zukunft. Schauspielerin und Moderatorin Mercedes Echerer stellt Initiativen von der ArcheNoah bis zu fridays for future vor. Die Donau-Universität Krems beleuchtet den Beitrag von Frauen zum Klimaschutz aus wissenschaftlicher Sicht.

Aus Anlass des Weltfrauentages, der jährlich am 8. März begangen wird, lädt auch heuer wieder das Rektorat der Donau-Universität Krems gemeinsam mit der Stabsstelle für Gleichstellung und Gender Studies, dem Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen, dem Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement und der ÖH Donau-Universität Krems alle Interessierten zur Veranstaltung „Die Region Krems. Die Frauen. Die Nachhaltigkeit.“ ein. Ziel ist, das Engagement von Frauen aus der Region für Nachhaltigkeitsthemen sichtbar zu machen. Die im Gespräch mit Moderatorin Mercedes Echerer vorgestellten Initiativen umfassen die ArcheNoah zur Sicherstellung der Kulturpflanzenvielfalt, den Weltladen Krems, die von SchülerInnen getragene Klimaschutz-Bewegung fridays for future, das Weingut Nikolaihof mit seinem biologisch-dynamischen Weinbau und die FoodCoop, die nachhaltig hergestellte Lebensmittel aus der Region vertreibt. SchülerInnen des BRG Krems werden ihr Schulprojekt zum Thema Nachhaltigkeit präsentieren. Das Buffet wird heuer von der Bundeslehranstalt für Tourismus Krems bereitgestellt.

Gleichstellung und Nachhaltigkeit an der Donau-Universität Krems

Die Donau-Universität Krems bringt sich in die Veranstaltung mit einer wissenschaftlichen Betrachtung des Zusammenhangs von Frauen und Klimaschutz ein. Die Donau-Universität Krems engagiert sich für Nachhaltigkeit durch die Mitgliedschaft in der „Allianz für Responsible Science“ sowie der „Allianz Nachhaltige Universitäten in Österreich“ und dem „Climate Change Center Austria (CCCA)“. Im Rahmen des Projekts UniNEtZ arbeitet die Donau-Universität Krems an der Umsetzung von sechs ausgewählten Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen, darunter der Erhalt der biologischen Vielfalt. Dazu wurde an der Donau-Universität Krems der Biodiversitätshub eingerichtet, der das Österreichische Biodiversitätsnetzwerk koordiniert. Das UN-Nachhaltigkeitsziel Gleichstellung der Geschlechter unterstützt die Donau-Universität Krems durch zahlreiche Maßnahmen, unter anderem wird ein erhöhter Anteil an Frauen in Führungspositionen als strategisches Ziel der Donau-Universität Krems angestrebt. Der Frauenanteil an der Donau-Universität Krems beträgt aktuell zwei Drittel, von den wissenschaftlichen Mitarbeitenden sind 54 Prozent Frauen.

 

Die Region Krems. Die Frauen. Die Nachhaltigkeit.

Datum:   Montag, 9. März 2020

Beginn:   10:30 – ca. 12:15 Uhr

Ort:        Donau-Universität Krems, Audimax

               Dr. Karl Dorrek-Str. 30
               3500 Krems

Um Anmeldung bei  maja.radosavljevic@donau-uni.ac.at wird gebeten.

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK