30.09.2021

Mag.a Michaela Gindl, Co-Leiterin der Stabsstelle für Gleichstellung, Gender und Diversität an der Universität für Weiterbildung Krems, wurde am 28. September einstimmig zur Sprecherin der österreichischen Genderplattform wiedergewählt.

Die Plattform umfasst die Einrichtungen, die gemäß Universitätsgesetz 2002 an Österreichs Universitäten mit der Koordination der Aufgaben der Gleichstellung, der Frauenförderung sowie Geschlechterforschung und der auf ihr basierenden Lehre betraut sind.

Michaela Gindl
©
Andrea Reischer

Neben Mag.a Michaela Gindl als Sprecherin umfasst das Board der Genderplattform Dr.in Andrea Ellmeier von der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien und Mag.a Lisa Appiano von der Universität Wien als stellvertretende Sprecherinnen. Die Funktionsperiode des Boards beträgt zwei Jahre.

Zu den Aufgaben der Genderplattform zählt die Vertretung und aktive Kontaktpflege gegenüber universitäts- und bildungspolitischen Institutionen, insbesondere dem Wissenschaftsministerium, der österreichischen Universitätenkonferenz, Unikid, dem Netzwerk der Expert_innen und Anlaufstellen für Vereinbarkeit von Beruf/Studium und familiären Sorgepflichten an österreichischen Universitäten, der Arbeitsgemeinschaft für Gleichbehandlung und Gleichstellung an Österreichs Universitäten, sowie dem Bundesministerien für Gesundheit und Frauen. Darüber hinaus koordiniert das Board die Kommunikation und Meinungsbildung innerhalb der Plattform, sorgt für deren öffentliche Positionierung und lenkt die Umsetzung und Realisierung von gemeinsamen Genderplattform Stellungnahmen und Aktivitäten.

Tags

Zum Anfang der Seite