Innovativer barrierefreier Fahrkartenautomat

Beschreibung

Ziel des Projekts „INNOMAT – Innovativer barrierefreier Fahrkartenautomat“ ist es, einen Rahmenbedingungen und Frameworks für eine neue Fahrkartenautomatengeneration zu erarbeiten. Diese sollen anhand der Identifizierung von Problemen bei Handlungsabläufen bei der Bedienung von derzeit verwendeten Automaten mit Bezug auf die Bedürfnisse von technikfernen Personen bzw. Personen mit Mobilitätseinschränkungen erstellt werden.

Details

Projektzeitraum 06.10.2008 - 19.05.2009
Fördergeber FFG
Förderprogramm ways2go
Department

Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Dipl.-Ing. Dr. Karin Elisabeth Siebenhandl
Projekt­mitarbeit Dr. Eva Mayr Mag. Günther Schreder Mag. Michael Smuc Manuela Wieländer, MSc

Publikationen

Schreder, G.; Siebenhandl, K.; Mayr, E. (2009). E- Inclusion in Public Transport. The Role of Self- Efficacy. HCI and Usability for e- Inclusion: 301-311, Springer, Berlin, Heidelberg, Germany

Schreder, G.; Siebenhandl, K.; Mayr, E.; Smuc, M. (2009). Hindernis Fahrkartenautomat? Höhere Mobilitätschancen durch zugängliche und benutzerfreundliche Fahrkartenautomaten. G. Kempter, uDayVII. Technologienutzung ohne Barrieren: 105-114, Pabst, Lengerich, Germany

Schreder, G.; Siebenhandl, K.; Mayr, Smuc, M. (2009). The ticket machine challenge? Social inclusion by barrier-free ticket vending machines. The good, the bad and the challenging: The user and the future of information and communication technologies: 780-790, ABS-Center, Koper, Slowenia

Team

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK