Beschreibung

In dieser Studie mit Beteiligung von Niederösterreichischen und Salzburger Gemeinden wurden Merkmale zur vorhandener IT-Ausstattung, Netzanbindung, verwendeten Software und die Einstellung der Gemeindeitabeiterinnen und –mitarbeiter zum IT-Einsatz erhoben. In anschließenden Workshops wurden bedeutende Fragen wie die Bereitschaft zur Integration der elektronischen Zustellung in back-end Systemen, Informationsflüsse und deren Optimierungspotential sowie Ideen zu kleinen IT-Werkzeugen, die die tägliche Arbeit vereinfachen, behandelt. Die darauf folgende Analyse der Ergebnisse durch das Zentrum für E-Government der Donau-Universität Krems richtet sich mit möglichen Handlungsfeldern an Softwareanbieter, Bund, Länder und Interessensvertretungen.

Details

Projektzeitraum 01.02.2010 - 31.07.2010
Fördergeber Unternehmen
Department

Department für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung

Zentrum für E-Governance

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Univ.-Prof. Mag. Dr. Peter Parycek, MAS MSc
Projekt­mitarbeit Mag. Dr. Johann Höchtl Mag. Judith Schoßböck
Zum Anfang der Seite