Beschreibung

Für die Bahnhöfe der Wachaubahn sind Nutzungsstrategien zu entwickeln, die den komplexen Anforderungen der Situation zu entsprechen haben. So ist einerseits das Eisenbahnrecht, der Denkmalschutz, der Ortsbildschutz und die Einbindung in die auf der Welterbeliste der UNESCO aufgeführten Kulturlandschaft zu berücksichtigen. Zudem sind Marktanalysen zu tätigen und entsprechende Geschäftsmodelle für die Bewirtschaftung der Räumlichkeiten zu entwickeln. Letztlich soll eine Matrix mit möglichen Nutzungsmodellen entwickelt werden, wovon die einzelnen Nutzungsformen für die einzelnen Standorte sortiert und adaptiert werden können.

Details

Projektzeitraum 01.07.2011 - 30.06.2014
Fördergeber Bundesländer (inkl. deren Stiftungen und Einrichtungen)
Department

Department für Bauen und Umwelt

Zentrum für Baukulturelles Erbe

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Univ.-Prof. Dipl.Arch.ETH Dr. Christian Hanus
Zum Anfang der Seite