E-Learning for E-Government

Beschreibung

Das Projekt „eLearning und eGovernment“, basierend auf einer Zusammenarbeit der Stadt Wien (Geschäftsbereich Organisation und Sicherheit/Gruppe Informations- und Kommunikationstechnologie und Geschäftsbereich Personal und Revision, Gruppe Verwaltungsakademie und Personalentwicklung), der Donau-Universität Krems (Zentrum für eGovernment) und dem Bundeskanzleramt konnte 2011 abgeschlossen werden und wird bereits von mehreren administrativen Stellen nachgefragt. Die weitere Verbreitung (Webseite der Donau-Universität Krems, Internetportalen, Amtstafel) wird Anfang 2012 vorgenommen. Das Projektteam hat sich zum Ziel gesetzt, die österreichische E-Government-Strategie mit eLearning-Inhalten zu unterstützen. Durch die interaktive Gestaltung wurden möglichst breite Aspekte der Themen eGovernment und Government 2.0. vermittelt Insgesamt wurden 11 Medienbausteine und 3 Informationsmodule erarbeitet und im Portal der Stadt Wien getestet. Jede Lerneinheit verfolgt einen anderen Schwerpunkt und enthält zwei bis drei Module, wobei insgesamt vier Lerneinheiten und drei Informationsmodule zur Verfügung stehen.Neben vertiefenden Passagen sind die Module aber auch als Einführung in die Thematik für Interessierte geeignet und werden durch Interviews, Zeichnungen, Screenshots und interaktives Material präsentiert.

Details

Projektzeitraum 01.05.2011 - 31.12.2011
Fördergeber Bund (Ministerien)
Department

Department für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung

Zentrum für E-Governance

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Univ.-Prof. Mag. Dr. Peter Parycek, MAS MSc
Projekt­mitarbeit Mag. Dr. Johann Höchtl Mag. Judith Schoßböck

Team

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK