Klima-Engineering Neue Burg

Beschreibung

Die Aufgabenstellung des Projektes besteht in der wissenschaftlichen Begleitung zur umsichtigen Verbesserung der Gebäudehülle als auch der Erneuerung haustechnischer Anlagen der Neuen Burg sowie der Corps de Logis. In einem ersten Arbeitsschritt wird der Bestand des historischen Gebäudes aufgenommen, das Nutzerverhalten evaluiert und der Ist-Zustand mittels einer thermischen Gebäuedesimulation abgebildet. Basierend darauf werden die Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz, ebenfalls mittels thermischer, dynamischer Gebäudesimulation ermittelt werden. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Reaktivierung des historischen Luftbrunnens gelegt.

Details

Projektzeitraum 26.07.2012 - 31.01.2016
Fördergeber Bund (Ministerien)
Department

Department für Bauen und Umwelt

Zentrum für Bauklimatik und Gebäudetechnik

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Dipl.-Ing. Markus Winkler

Publikationen

Winkler, M. (2016). Gebäudekomplexe - komplexe Gebäude: Die Neue Burg Wien und ihre sommerlichen "Schattenseiten". Tagungsband BauZ!2016 - Neues von alten Häusern, 2016: 79ff., IBO Verlag, Wien

Vorträge

Hofburg Wien - Differenzierte Herausforderungen der sommerlichen Überwärmung am historischen Gebäude (Museum, Büro, Bibliothek)

Forum Building Science 2015, 06.05.2015

Team

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK