Enthalpie-Sensorik zur Steigerung der Energieeffizienz in Gebäuden

Beschreibung

Ziel des Projekts sind neuartige Strömungssensoren auf Basis von kostengünstiger Folientechnologie, die erstmalig die Analyse und energieökonomische Optimierung des Betriebs von Klimaanlagen ermöglichen werden. Die Sensoren sind über ein modernes drahtloses Netzwerk verbunden und erlauben eine verteilte Datenerfassung. Effizienz und erzielbare Performance des Konzepts werden mit umfangreichen Simulationsstudien und Experimenten verifiziert. ** Das Projekt E-Sense (Enthalpie-Sensorik zur Steigerung der Energieeffizienz in Gebäuden, FFG 834481) wird vom Klima und Energiefond/FFG im Rahmen des Programmes Neue Energien 2020 gefördert.

Details

Projektzeitraum 01.07.2012 - 30.06.2016
Fördergeber FFG
Förderprogramm Neue Energien 2020
Department

Department für Integrierte Sensorsysteme

Zentrum für Mikro- und Nanosensorik

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Priv.-Doz.Dipl.-Ing.Dr. Thilo Sauter
Projekt­mitarbeit Dipl.-Ing. Dr. Samir Cerimovic Dr. Thomas Glatzl, MSc Dipl.-Ing. Dr. Harald Steiner

Publikationen

Schachner, S.; Sauter, T. (2018). Comparison of Energy Harvesting Concepts for Heating, Ventilation and Air Conditioning Systems. IEEE, proceedings IECON 2018: 6235-6240, IEEE, USA

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK