Beschreibung

In Österreich werden unter dem geltenden Glücksspielmonopol zahlreiche Arten von Glücksspiel legal angeboten und vom Bund bzw. den Ländern nach den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen reguliert. Um krankhaftes, süchtiges Spielverhalten zu unterbinden, sind Glücksspielbetreiber verpflichtet, Mindeststandards des Spielerschutzes einzuhalten. Dieses Projekt untersucht die Möglichkeiten aus den von Spielautomaten gesammelten Daten jene Muster zu erkennen die es ermöglichen festzustellen, ob rechtliche Erfordernisse wie die maximale Spieldauer überprüft werden und welche Erkenntnisse aus weiteren Interaktionsmustern gewonnen werden können. Diese Projekt wurde durch das Bundesministerium für Finanzen gefördert.

Details

Projektzeitraum 01.09.2017 - 31.05.2019
Fördergeber Bund (Ministerien)
Förderprogramm
Bundesministerium für Finanzen
Department

Department für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung

Zentrum für E-Governance

Projekt­verantwortung (Universität für Weiterbildung Krems) Univ.-Prof. Mag. Dr. Peter Parycek, MAS MSc
Projekt­mitarbeit Assistenz Prof. Dipl.-Ing.(FH) Dr. Thomas Lampoltshammer, M.A. MSc MBA

Publikationen

Zum Anfang der Seite