Künstliche Intelligenz für Ultraschallmessungen zur Vorhersage von Wälzlager-Ausfällen

Beschreibung

Zielsetzung des Projekts ist die Umsetzung eines zukunftsweisenden, innovativen und einzigartigen Artificial-Intelligence-powered Systems zur Vorhersage der Restlebensdauer von Wälzlagern. Dabei sollen neue und innovative Algorithmen und KI-Modelle für die automatisierte Berechnung der Restlebensdauer von Wälzlagern unterschiedlichster Produktionsmaschinen in unterschiedlichen Umgebungen, umgesetzt werden, um die Auswertung und Analyse der Messungen einfach zu ermöglichen.

Details

Projektzeitraum 01.11.2020 - 30.04.2022
Fördergeber FFG
Förderprogramm
Department

Department für Integrierte Sensorsysteme

Zentrum für Mikro- und Nanosensorik

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Univ.-Prof. Dr. Hubert Brückl
Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK