Registerlandkarte (Einzelabruf BMDW Forschungskooperation)

Beschreibung

Das Projekt hat als zentrale Aufgabe eine aktuelle Übersicht über bestehende Register für Politik und Gesellschaft zu schaffen. Die Registerlandkarte soll durch die Betrachtung einzelner Register (allgemeine Zuständigkeiten, rechtliche Grundlagen und Einschränkungen, potenzielle Schnittstellen mit anderen Registern) die Basis für die Schaffung weiterführender Potenziale legen. Eine Übersicht existierender und potenzieller Schnittstellen zwischen den Registern erlaubt das Vorantreiben innovativer Verwaltungsleistungen, insbesondere die Entwicklung von Once- und No-Stop-Services. Gleichzeitig ergeben sich neue Möglichkeiten für die Gestaltung neuer schlanker Services, die auf bestehenden Daten aufbauen. Das Projekt trägt dazu bei, die strategischen Anliegen des Digitalen Aktionsplans als auch die rechtlichen Ausarbeitungen des Digitalen Amtes - Logistik - umzusetzen.

Details

Projektzeitraum 09.11.2020 - 31.03.2021
Fördergeber Bund (Ministerien)
Department

Department für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung

Zentrum für E-Governance

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Univ.-Prof. Mag. Dr. Peter Parycek, MAS MSc
Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK