Beschreibung

Gemeinsam mit Cochrane Deutschland, Cochrane Irland, deutsche Robert Koch-Institut und PricewaterhouseCoopers (PwC) Luxembourg wird für die Europäische Exekutivagentur für Gesundheit und Digitales (HaDEA) ein Gesundheitsprojekt durchgeführt. Ziel des Projekts ist die Unterstützung der EU-Mitgliedstaaten bei der Entscheidungsfindung über nationale Impfprogramme, einschließlich der COVID-19-Impfstoffe und etwaiger Anpassungen dieser Impfstoffe aufgrund des Auftretens von SARS-CoV-2-Varianten. Das Projekt beinhaltet folgende Arbeitsschritte: - Durchführung von Systematic Reviews oder Rapid Reviews von wissenschaftlichen Erkenntnissen im Bereich Impfstoffe und/oder EU/EEA-Impfprogramme, einschließlich COVID-19. - Vorbereitung, Planung, Strukturierung und Durchführung von Online-Schulungen zu Methoden der Evidenzbewertung und der Durchführung von Reviews, Synthesen und Evaluationen sowie die anschließende Umsetzung in technische Dokumente/Anleitungen. - Durchführung von Maßnahmen zum Kapazitätsaufbau, um die Zusammenarbeit zu stärken, wie z. B. Online-Sitzungen, Personalaustausch und kontinuierlicher Zugang und Austausch von Informationen durch die EU/EWR-NITAG-Kooperation.

Details

Projektzeitraum 01.07.2022 - 01.07.2026
Fördergeber andere internationale Organisationen
Department

Department für Evidenzbasierte Medizin und Evaluation

Projekt­verantwortung (Universität für Weiterbildung Krems) Assistenz Prof. Mag. Isolde Sommer, PhD MPH
Zum Anfang der Seite