Führen bedeutet sich Konflikten zu stellen. Konflikte sind per se nichts Schlechtes und gehören zum (Führungs-)Leben. Die Kunst ist es entstehende Konflikte zu erkennen und diese in (gemeinsame) Lernchancen zu transformieren. Dabei geht es auch um das Verstehen von unterschiedlichen Perspektiven und mit diesen Unterschieden besser umgehen zu können, um so gemeinsam Lösungen co-kreieren zu können.

Erfahren Sie in diesem Online-Seminar wie Konfliktmanagement lösungsfokussiert in der Praxis professionell gelingen kann. Sie lernen wichtige Instrumente und effektive Techniken kennen, die einen konstruktiveren Umgang mit Konflikten ermöglichen. Üben Sie mit unterschiedlichen Dynamiken umzugehen und erhöhen Sie so auch Ihre eigene Konflikt-Kompetenz.

Zielgruppe

Erfahrene Führungskräfte, direkt Vorgesetzte wie auch Nachwuchs-Führungskräfte und angehende Führungskräfte, die ihre eigene Konfliktfähigkeit verbessern und Konflikte lösungsfokussiert klären möchten.

 

Abschluss
Universitäts-Zertifikat
Lernformat
Online-Lehre/Fernstudium
Dauer
1 Tage
Teilnahmegebühr
EUR 590,-- (inkl. MwSt) pro Halbtag (2 Halbtage)
Beginn
17. November 2021
Sprache
Deutsch
Studienort
Donau-Universität Krems
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Veranstalter

Kontakt

Vortragender

Dr. Siegfried Lachmair MBA / Linz           

(https://lachmair-consulting.com)

  • Skills: Geprüfter Unternehmensberater, (hypno-)systemischer Business Coach, Wingwave®-Coach, Wirtschafts-Mediator, Managementtrainer, Organisations-, Team- & Personal-Entwickler, AoH-Practitioner sowie Fach(Buch)Autor;
  • Praxis: Tätigkeiten als Berater, Coach, Mediator & Trainer sowie Angestellter, Aufsichtsrat, Begleiter eines Management-Boards, Mentor für MigrantInnen (WK OÖ) und Projektmanager;
  • Beratungs-Felder: Achtsames (Selbst-)Führen, Change / OE agil ganzheitlich, Konfliktmanagement lösungsfokussiert & (Unternehmens-)Nachfolge

 

Anmeldung

Stornobedingungen:
Eine Stornierung der Anmeldung hat schriftlich zu erfolgen und ist bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn möglich. In diesem Fall ist eine Stornogebühr in der Höhe von 20 % der Teilnahmegebühr zu entrichten.

Die Donau-Universität Krems behält sich das Recht vor, Universitätsveranstaltungen, insbesondere wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmeranzahl, abzusagen.

Zum Anfang der Seite