Ziele

  • Studierende kennen die Grundbegriffe, Geschichte und zentrale Akteure globaler ökonomischer Beziehungen.
  • können Grundbegriffe und Konzepte ökonomischer Theorien und ökonomischen Denkens unterscheiden und die Funktionsweise von Handelsbeziehungen und Arbeitsmärkten für die Globalisierung beschreiben.
  • Können Aus- und Wechselwirkungen von Globalisierung auf internationaler und lokaler Ebene und interkulturelle Begegnungen unterscheiden und diskutieren.
  • Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichen Prozessen und Migrationen herstellen und erklären

Vortragende

Univ.-Prof. Dr. Mathias Czaika, Univ.-Prof. Dr. Barbara Brenner, Dr. Albert Kraler, Mag. Friedrich Altenburg, MSc

Inhalte

  • Geschichte der Globalisierung 1492 - 2015
  • Wirtschaftliche Beziehungen: Produktion, Handel und Finanzen
  • Politische Grundlagen; AkteurInnen und Systeme
  • Postkoloniale Theorie und alternative Deutungen

 

Abschluss Zeugnis/Leistungsnachweis
Lernformat Blended Learning (Dual-/Hybridmodus)
ECTS-Punkte 7
Teilnahmegebühr EUR 950,--
Termine
25.11.2021 - 28.11.2021
24.11.2022 - 27.11.2022
Sprache Deutsch
Veranstalter